Genial!? - Begabtenförderung in OÖ

© Cornelia Pointner
© Cornelia Pointner

Sonaten schreiben wie Mozart oder komplexes Denken wie Einstein? Rund zwei Prozent der Gesamtbevölkerung in Österreich sind hochbegabt. Das entspricht einer Zahl von etwa 16.000 Menschen.

Die Hochbegabten weisen meist einen IQ ab 130 auf. Oft bleiben die Talente aber unerkannt und fallen durch den Rost. Um die Potenziale schon früh zu erkennen und zu fördern, gibt es jährlich Testungen für (Hoch-) Begabung an Volksschulkindern. Oberösterreich nimmt mit diesem Engagement eine Vorreiterrolle ein.

Begabungsförderung in Oberösterreich

Dauer: 00:02:54 min

Oberösterreich nimmt in der Förderung der Hochbegabten eine Vorreiterrolle ein. Mit dem Kompetenzzentrum "talente" wird flächendeckend und nachhaltig mit begabten Schülern gearbeitet. Eine Schule, in der die Förderung von Begabten aktiv gelebt wird, ist die VS Zell am Pettenfirst im Bezirk Vöcklabruck.

(Anm. der Redaktion: Leider ist uns im Video ein Fehler unterlaufen, der Name des Künstlers lautet Arno Stern und nicht Stein).

Begabungsförderung in Oberösterreich

Ist es in uns?

Jedes Kind besitzt von Geburt an verschiedene Begabungen in den Bereichen Logik, Sprache, Kreativität, Sensomotorik und soziale Kompetenz. Leider bleiben viele Hochbegabte unentdeckt, da es ein Trugschluss ist, dass Hochbegabung immer mit ausgezeichneten Noten in Verbindung steht.