Smartphone – ein Megatrend wird Normalität

© JackF/iStock/Thinkstock
© JackF/iStock/Thinkstock

2008 ging es los. 4 % der Jugendlichen besaßen ein eigenes Smartphone, 2011 waren es 60 % und heute ist es Normalität, dass über WhatsApp gechattet wird, zum Internetsurfen das Smartphone häufiger als der Laptop verwendet wird und zum Fotografieren schnell zum Smartphone gegriffen wird.

5. Jugend-Medien-Studie 2017: Medienverhalten von Jugendlichen im Wandel

Seit mittlerweile 9 Jahren beobachtet die Education Group das Medien- und Freizeitverhalten der 11- bis 18-Jährigen.

Das Internet steht praktisch allen Jugendlichen zur Verfügung. Der Zugang erfolgt hauptsächlich über das Smartphone (91 %) und über den PC oder Laptop (86 %).

YouTube legt zu – Facebook sackt weiter ab: Die beliebteste Internetseite von 2015 konnte 2017 sogar noch weiter zulegen. 78 % (+ 5 % im Vergleich zu 2015) der Jugendlichen nannten auf die Frage nach ihren drei beliebtesten Internetseiten YouTube. Mit 45 % folgt WhatsApp, mit 39 % Google, mit 33 % Instagram und nur noch 24 % Facebook. Dies bedeutet ein Minus von 16 % gegenüber 2015 und sogar ein Minus von 47 % zu 2013.

Kommunikation ist gleich WhatsApp: Mit Freunden treten Oberösterreichs Jugendliche am liebsten über einen Instant Messenger wie WhatsApp in Kontakt. Hier ist ein klarer Aufwärtstrend erkennbar, waren es 2015 nur 63 % sind es 2017 bereits 81 %. 2015 lag das Telefonieren mit 65 % an der Spitze, ist nun aber mit 58 % rückläufig und nur mehr auf Platz 2.

Die Verbreitung von Smartphone, Computer und Tablet wirkt sich auch auf die Onlineaktivitäten aus. Besonders beliebt ist mit 65 % die Nutzung von YouTube beim Surfen, chatten mit WhatsApp steht bei 40 % auf der Tagesordnung und 28 % schauen gerne Filme und Videos online. Auf Platz 4 liegen die Online-Communities wie Facebook und Instagram.

Wenn wir den Fokus nur auf das Smartphone legen, dann verwenden 76 % der Jugendlichen dieses für das Chatten mit WhatsApp, 69 % hören gerne Musik, 68 % machen Fotos bzw. schauen Clips auf YouTube, 63 % surfen im Internet. Die ursprüngliche Grundfunktion des Handys, das Telefonieren liegt gemeinsam mit Internetsurfen nur mehr auf Platz 5 mit 63 %.

Bildquelle: Thinkstock/iStock/Rohappy

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
08.11.2017
Link
https://www.edugroup.at/bildung/detail/smartphone-ein-megatrend-wird-normalitaet.html
Kostenpflichtig
nein