Brand- und Katastrophenschutzerziehung für oö. Kinder

Das richtige Verhalten im Brand- oder Katastrophenfall kann lebensrettend sein. Daher ist es umso wichtiger, schon die Kleinsten darüber aufzuklären. Das Land Oberösterreich hat daher gemeinsam mit dem oö. Landes-Feuerwehrverband das Projekt "GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR" entwickelt.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Retzl GmbH wurde eine Projektmappe zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung im Kindergarten und der Volksschule entwickelt. Neben Fachinformationen finden sich darin methodische Anregungen. Den Schülern der 3. und 4. Volksschule werden Schülerhefte zur Verfügung gestellt, die inhaltlich mit den Projektmappen abgestimmt sind.

"Das Bedürfnis nach Sicherheit und das Vermitteln von Sicherheit spielen eine wesentliche Rolle. Mit dem Projekt "GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR" leisten die oö. Feuerwehren einen wertvollen Beitrag zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung", so Landesrätin Mag. Doris Hummer.

GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR


Das Projekt baut neben den inhaltlichen Schwerpunktthemen auch auf einem persönlichen Kontakt der Feuerwehr vor Ort mit den Kindergärten auf. Daher werden die Unterlagen persönlich von den Feuerwehrleuten übergeben und präsentiert. Der Rollout beginnt im Mai 2013.

Das Projekt soll in weiterer Folge auf die Sekundarstufe II bis hin zur Hochschule und Universität ausgedehnt werden. Auch über eine bundesweite Ausdehnung wird bereits verhandelt.