Campusland OÖ: Die 8 Hochschulen stellen sich vor

© Land OÖ

Campusland OÖ ist eine Initiative, die die Attraktivität und Sichtbarkeit des Studienstandortes OÖ noch weiter steigern soll. Seit der Gründung im Jahr 2012, ist die Zahl der Studierenden um knapp 20% gestiegen.

Die Kommunikationsplattform www.campusland.at sowie spezielle Bildungsberater-Packages und Messeauftritte im In- und Ausland tragen maßgeblich zur erhöhten Bekanntheit von Oberösterreichs Hochschulen bei.

8 Studenten erzählen von ihren Erfahrungen an den Hochschulen und Universitäten des Landes. So vielfältig wie das Studienangebot ist, sind auch die Beweggründe der jungen Menschen für ein Studium in Oberösterreich.

Katholische Privatuniversität Linz


Markus Aichelburg studiert gerne an der KU Linz "weil hier zum einen fachlich eine einzigartige Kombination aus Theologie, Philosophie und Kunstwissenschaft geboten wird" und zum anderen sieht er die Überschaubarkeit der Universität als Vorteil.

 

Die KU Linz ist die älteste Hochschule der Stadt. Seit über 300 Jahren wird dort Theologie betrieben. Heute werden an zwei Fakultäten 14 Studien angeboten. Kritisches Denken und Hinterfragen wird in den Studiengängen Theologie, Philosophie und Kunstwissenschaft gefordert und gefördert.

FH Gesundheitsberufe OÖ


Für Michaela Perndl ist es wichtig einen eigenen Beitrag leisten zu können, um gesund zu bleiben, aus diesem Grund hat sie sich für das Studium der Diätologie entschieden. Ihr Wissen um die richtige Ernährung will sie später ihren Klienten und Patienten weitergeben. Die praxisorientierte Ausbildung an der FH Gesundheitsberufe schätzt die 24-Jährige sehr.

Die FH Gesundheitsberufe OÖ bietet ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichen Studienrichtungen: von Biomedizinischer Analytik über Logopädie bis hin zu Radiologietechnologie. An drei Standorten - Linz, Wels, Steyr - erwartet die Studierenden Hochschulausbildung mit international anerkannten Abschlüssen und guten Jobchancen.

Pädagogische Hochschule der Diözese Linz


Stefan Petereder schätzt die gute Atmosphäre an der PH der Diözese Linz und die frühe Praxiserfahrung. "Wir stehen von Anfang an in den Klassen, das heißt wir unterrichten vom ersten Semester an.", erzählt der 34-Jährige.

Die Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz wurde im Jahr 1974 gegründet und bietet 4 Lehramtsstudien an. Einen Schwerpunkt bildet das Studium "Lehramt für katholischen Religionsunterricht". Derzeit sind rund 1.800 Studierende an der Hochschule inskribiert.

Johannes Kepler Universität Linz


Florian Atzmüller studiert Sozialwirtschaft, weil ihn gesellschaftliche Zusammenhänge interessieren und er später in der Entwicklungshilfe tätig sein möchte. Die Internationalität der JKU begeistert ihn - er selbst konnte ein Semester in Helsinki studieren.

Die Johannes Kepler Universität Linz gilt seit ihrer Gründung im Jahr 1966 als innovatives Zentrum für Wissenschaft und Gesellschaft. Die auch international renommierte Universität bietet 60 Studienrichtungen an 120 Instituten an.

Fachhochschule Hagenberg


Ines Einsporn studiert Kommunikation, Wissen, Medien an der FH Hagenberg. Der 27-jährigen gefällt, dass dieses Studium "ein sehr interdisziplinäres Studium ist, weil es durch seine Vielfalt an Fächern, Möglichkeiten bietet, nicht als Spezialist hervorzugehen, sondern als einer der flächendeckendes Know-How hat."

Die Fachhochschule OÖ setzt sich aus vier Fakultäten an vier Standorten zusammen. Der Campus Hagenberg beherbergt die Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien. Die FH im Mühlviertel wird auch Silicon Valley Österreichs genannt - nicht ohne Grund: die Fakultät hat ihren Sitz im Softwarepark, der zahlreiche IT-Unternehmen und Forschungsinstitute beheimatet und somit Ausbildung, Forschung und Wirtschaft einzigartig verbindet.

Pädagogische Hochschule OÖ


Johannes Kornfellner hat schon im ersten Semester gemerkt, dass seine Entscheidung für ein Lehramtsstudium an der PH OÖ richtig war - "Ich bin deswegen gerne an der PH OÖ weil wir ab dem 1. Semester Praxis haben [...]. Mir gefällt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr gut."

An der 2007 gegründeten PH OÖ studieren derzeit rund 2.000 Hochschüler. Die Hochschule bietet fünf Lehramtsstudien für Volksschule, Neue Mittelschule, Sonderschule und für den Fachbereich Information und Kommunikation an Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) an.

Kunstuni Linz


Ann-Katrin Freude aus Stuttgart stellt ihren Studiengang: Architektur vor und erzählt von ihren Beweggründen an der Kunstuni Linz zu inskribieren.

An insgesamt drei Standorten und vier Instituten bietet die Kunstuni Linz ein breites Spektrum an Studienrichtungen.

Anton Bruckner Privatuniversität


Beate Korntner studiert Gesang im künstlerischen Masterstudium an der Bruckner Uni Linz. Sie hat bereits in Metropolen, wie New York, Peking und Brüssel, studiert, ist aber immer wieder gern an den Studienstandort OÖ zurückgekommen.

 

Die Anton Bruckner Privatuniversität Linz ist eine von fünf österreichischen Hochschulen für Musik, Schauspiel und Tanz. Derzeit werden 850 Studierende aus allen Teilen der Welt von 200 ProfessorInnen und UniversitätslehrerInnen unterrichtet, die als KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und PädagogInnen international ausgewiesen sind.