"Lehrer haben sehr viel Freiheit"

Wozu Schule? Dieser Frage ging am 5. Februar Erziehungswissenschafterin Dr. Eva Novotny im Kepler Salon nach. Sie weiß, dass der Lehrberuf ein schwieriger ist, glaubt aber auch, dass Lehrer viel Freiheiten haben - man müsse diese nur nutzen. Was sie über das Bildungssystem denkt, erfahren Sie hier!

"Es kommt sehr viel auf die Einstellung des Lehrers an", sagt Dr. Eva Novotny in ihrem Vortrag "Wozu Schule?". Schule ist ihrer Meinung nach ein hoch selektives System. Daran würde auch die gemeinsame Schule nichts ändern, aber sie wäre eine größere Motivation für die Lehrkräfte, sich den schlechteren Schülern intensiver zu widmen und nicht in ein anderes System "abzuschieben".

Problem: Angst

Nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer haben Angst vor der Schule. Das hierarchische System und die teilweise unberechenbaren Kinder seien daran Schuld. Doch auch wenn "der Lehrberuf eine schwierige Sache ist", wie Novotny eingesteht, sei es dennoch in jeder Schule möglich, guten Unterricht zu machen.

Dr. Eva Novotny: Wozu Schule?


Offene Lernprozesse, Humor und das Abschaffen der Noten seien nur drei Änderungen, die Schule nach Erziehungswissenschafterin Dr. Eva Novotny besser machen würden. Die Einführungen der Testungen gehe da in eine falsche Richtung. "Die wirklich wichtigen Dinge lassen sich nicht testen", so Novotny.

Ihre Meinung