Soziales Engagement an der PH der Diözese Linz

© Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

Die Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz startet im Wintersemester 2015/16 mit einem österreichweit einzigartigen Projekt: Lernen.Engagement.Verantwortung (L.E.V.). Beim Kick-Off-Tag, am 26. November, wurde das Projekt vorgestellt.

L.E.V. basiert auf dem Konzept des Service Learning. Diese Unterrichtsmethode kombiniert soziales mit fachlichem Lernen - Studierende können sich in den unterschiedlichsten Bereichen engagieren. Die Erfahrungen, die sie bei dieser freiwilligen Arbeit machen, werden dann im Unterricht aufgegriffen, reflektiert und mit Unterrichtsinhalten verknüpft. Der Unterricht wird dadurch praxisnah und handlungsorientiert. 

Kick-Off für das Projekt L.E.V.


In Oberösterreich gibt es mehr als 300 Sozialeinrichtungen, die in den unterschiedlichsten Bereichen helfen. Neben Caritas, Volkshilfe und Rotem Kreuz gibt es auch Institutionen, die auf den Gebieten Integration, Bildung oder Menschen mit Beeinträchtigung tätig sind. Der Bedarf an freiwilligen Helfern ist groß. Am Kick-Off-Tag konnten sich die Studenten bei rund 30 Institutionen über deren Tätigkeit informieren und erste Kontakte knüpfen.

Kooperationspartner von L.E.V. ist ULF - das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum. ULF ist die Drehscheibe für freiwilliges soziales Engagement in Oberösterreich und fungiert im Projekt L.E.V. als Schnittstelle zwischen den Sozialeinrichtungen, den Studierenden und der Pädagogischen Hochschule.

Ihre Meinung