600 Schüler beim SPEAK OUT LOUD DAY

Am 2. März 2017 kamen rund 600 Schüler zum ersten SPEAK OUT LOUD DAY ins Palais Kaufmännischer Verein in Linz. An diesem Tag konnten sich die Jugendlichen Tipps rund ums Thema Präsentieren von Rhetorik- und Medienprofis holen. Initiiert wurde der Tag von Patrick Nini.

Patrick Nini ist Coach, Trainer und Keynote-Speaker. Er verriet uns, warum es ihm wichtig war diesen Tag ins Leben zu rufen: "Mir ist das Thema 'Schüler & Präsentieren' ein großes Anliegen, weil präsentieren hat immer einen sehr negativen Touch". Er möchte den Schülern zeigen, dass Reden vor Publikum Spaß machen kann und eigentlich ganz einfach geht. Dazu hat er Profis aus unterschiedlichen Bereichen eingeladen.

Worauf kommts beim Präsentieren an?


Bild: ©Thinkstock/twinsterphoto

Von der inneren Stimme, über den ersten Eindruck und die richtige Körpersprache bis hin zum perfekten Aufbau einer Präsentation – beim SPEAK OUT LOUD DAY wurde wirklich nichts ausgelassen. „Es waren sehr viele Eindrücke, was ich sehr gut finde. Es ist nicht wirklich ausschließlich ums Präsentieren gegangen, sondern auch um das ganze Drumherum: der Zusammenhang mit der Körpersprache, mit der Rhetorik, einfach, dass man alles miteinander verbinden muss.“, erzählte uns Lena aus der Berufsschule 3 in Linz.

Patrick Nini: Präsentieren kann so einfach sein


Laut einer Umfrage des Wall Street Journals aus dem Jahr 2014 werden nur 3 % der Präsentationen als begeisternd empfunden. Die meisten werden als langweilig und einschläfernd bewertet. Aber woran liegt das? Patrick Nini zeigt in seinem Vortrag wie man Präsentationen spannend und unterhaltsam aber auch informativ für das Publikum gestalten kann.

Ali Mahlodji: Die innere Stimme


Ali Mahlodji, der Gründer der Videoplattform whatchado - www.whatchado.com - ist Schulabbrecher, hatte bereits über 40 Jobs und hat 10 Jahre lang gestottert. Heute ist er unter anderem internationaler Keynote-Speaker und EU Jugendbotschafter. Wie er das geschafft hat? Er hat auf seine innere Stimme gehört, ist seinen eigenen Weg gegangen und hat an sich selbst geglaubt. Und genau das rät er gerade jungen Menschen, aber auch allen Erwachsenen.

Gerald Weber: Körpersprache & Improvisation


Erzähle eine Geschichte, mach sie persönlich, sei ein Held, komm mit deinem Publikum in Kontakt und habe Spaß. Hört sich eigentlich ganz einfach an. Das sind die Tipps von Schauspieler und Improtrainer Gerald Weber für eine gelungene Präsentation. Er hat beim SPEAK OUT LOUD DAY mit den Schülern Improvisations- und Körperübungen ausprobiert, die bei Nervosität helfen und für ein gutes Körpergefühl auf der Bühne sorgen sollen. Probieren auch Sie es aus!

Ihre Meinung