Business Breakfast in der Linzer Tabakfabrik

© aaia
© aaia

Die Welt zu Gast in Linz: Am 6. Oktober brachten die Austrian Angel Investors Association, tech2b, die Business Upper Austria & startup300 internationale Top-Startups in die Tabakfabrik. Sie konnten ihre Projekte vorstellen & mögliche Investoren kennenlernen.

Startups meet Business Angels


In der Linzer Tabakfabrik trafen sich am 6. Oktober 2017 internationale Top-Startups und erfolgreiche Unternehmer zum Business Breakfast. Die Jungunternehmer konnten vor Ort ihre Ideen präsentieren und sich mit "Business Angels", also möglichen Investoren, vernetzen und austauschen.

Zum Business Breakfast eingeladen haben die Austrian Angel Investors Association (aaia), tech2b, die Business Upper Austria & startup300.

"Wir haben über 200 Mitglieder aus ganz Österreich, der Großteil sind Privatpersonen, die erfolgreich Unternehmen gegründet haben [...] und diese wollen jetzt junge Unternehmen auf dem Weg zum Erfolg unterstützen", so Lisa Fassl, die Geschäftsführerin der aaia. Und diese Investitionen sind für Startups enorm wichtig, denn wer ein Unternehmen gründet, braucht in Österreich laut Paul Voithofer (aaia-Oberösterreich) in den ersten 12 - 18 Monaten rund 300.000,- Euro. Hilfestellung für Jungunternehmer gibt in Oberösterreich der Inkubator tech2be. Geschäftsführer Markus Manz kennt die Herausforderungen von Startups ganz genau und versucht, dass Anfängerfehler vermieden werden. "Der Fokus liegt oft auf der Technik und der Markt wird teilweise ausgeblendet. Es muss aber beides betrachtet werden", so Manz.

Die Gründungslandschaft entwickelt sich in Oberösterreich sehr gut, der globale Wettkampf bleibt aber hart, darum ist die Startup-Förderung ein ganz wichtiges Unterfangen für Wirtschaft und Gesellschaft.