Chris Müller: "Wir müssen Kreativität fördern"

Der Direktor der Linzer Tabakfabrik, Chris Müller, war am 28.11.2016 im Rahmen der Public Lectures zu Gast an der Pädagogischen Hochschule OÖ. In seinem Vortrag drehte sich alles um Rohstoffe, Raum, urbane Minen, Kreativität, Frankenstein und natürlich die Zukunft, die er sehr positiv sieht.

Mag. Chris Müller: Wiegen der Protomoderne – Urbane Minen für Europa


Die Tabakfabrik Linz war in den 1930er Jahren eines der innovativsten Bauwerke der Klassischen Moderne und dient heute als kreative Keimzelle und Wiege der Protomoderne, um Weichen für zukünftige Innovationskraft zu stellen. Im internationalen Wettstreit um die kreative Klasse brauche es, laut Chris Müller, Direktor der Tabakfabrik Linz, derartige Leuchttürme, die das schöpferische Potenzial ihrer Stadt bündeln, fördern und sichtbar machen. „Was wir brauchen, ist eine Ausbildungs- und Arbeitskultur, die Kreativität fördert, die Fantasie anregt und Forschung als Rohstoff begreift“, ist Chris Müller überzeugt.

Ihre Meinung