Die Vorteile von Peer-Learning

© Thinkstock/iStock/Ableimages
© Thinkstock/iStock/Ableimages

Peer-Learning ist eine der effizientesten Lernstrategien, die nicht nur fachliche, sondern auch soziale Kompetenzen fördert. Gleichaltrige dienen bei diesem Konzept als Modelle, unterstützen und übernehmen Verantwortung. Gleichzeitg können sich die Schüler mit ihren Peer-"Teachers" identifizieren.

An Schulen können unterschiedliche Peer-Learning-Modelle eingesetzt werden. Dazu zählen unter anderem Bewegungs-Peers für Aktivierungsübungen in den Pausen, Peer-Tutoring für die fachliche Unterstützung, Lese-Buddies in Volksschulen, Bus-Buddies zur Gewaltprävention, Cultural-Peers zur Integration aber auch komplexere Modelle wie die Peer-Mediation.

Am 29. März 2017 fand an der PH OÖ ein Symposium des Instituts für Berufspädagogik zum Thema "Peer-Learning in der Berufsbildung" statt. Wir haben die Keynote von MMag. Florian Wallner von ÖZEPS aufgezeichnet.

MMag. Florian Wallner: Peer-Learning


In seinem Vortrag erklärt Florian Wallner das Konzept des Peer-Learnings, welche Voraussetzungen notwendig sind, um das Konzept an einer Schule umzusetzen, welche unterschiedlichen Modelle es gibt und welche Vorteile diese mit sich bringen, für jeden Einzelnen aber auch für die ganze Schule.

Ihre Meinung