Ganztagesschule beruhigt schulischen und familiären Alltag

© Land OÖ/Liedl (H. Wild/LR Hummer/C. Schachermayr/P. Eiselmair)
© Land OÖ/Liedl (H. Wild/LR Hummer/C. Schachermayr/P. Eiselmair)

"Lernprozesse sind in der Gruppe motivierender als alleine", so Hauptschuldirektor Christian Schachermayr von der HS Grünburg. Die Ganztagesschule verbessere zudem, laut Schachermayr, die Schulhauskultur und beruhige den familiären und schulischen Alltag.

Ausbau der Ganztagesschulen schreitet voran

In Oberösterreich gibt es derzeit 280 Ganztagesschulen (GTS), was eine Steigerung von 17 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Die Direktoren Christian Schachermayr (HS Grünburg) und Hansjörg Wild (VS Baumgartenberg) sind mit der schulischen Nachmittagsbetreuung an ihrem Standort vollstens zufrieden. Landesrätin Doris Hummer will die Qualität der Betreuung weiter erhöhen, auch mit finanziellen Anreizen. Es ist davon auszugehen, dass die Anzahl von GTS auch nächstes Jahr steigt. (Bildquelle: Land OÖ/Liedl)

Insgesamt sind in Allgemeinen Pflichtschulen am Nachmittag 12.379 Kinder in Betreuung, etwa gleich viele werden in Horten betreut. Das sind 24,25 % der oberösterreichischen Schülerinnen und Schüler bis zur 9. Schulstufe. 

Neue Schwerpunkte in der Nachmittagsbetreuung

Zusätzlich zu infrastrukturellen Maßnahmen (ab 2015 bis 55.000 Euro), integrativen Betreuungsangeboten (Förderung 8.600 Euro/Gruppe) und verschränkten Gruppen (8.600 Euro/Gruppe) werden inhaltliche Schwerpunkte zu überfachlichen Kompetenzen gefördert:

  • Soziale Kompetenz
  • Lesen & Sprache
  • Technik & Naturwissenschaft
  • Bewegung & Sport

Ab Sommer 2015 sollen alle Angebote für diese Schwerpunktsetzung von Vereinen, Organisationen und Institutionen aus den verschiedensten Bereichen in einer Broschüre zusammengefasst werden und später auch online abrufbar sein.

Ihre Meinung


Sandra
21.10.2014 / 20:36
In meiner Gemeinde ist dies DEFINITIV nicht der Fall, obwohl es KEINESWEGS die verschränkte Form ist - die Aufregung ist entsprechend groß!!!!!!!!!!

Kommentar als bedenklich melden

*
*
*
Sandra
21.10.2014 / 19:19
Schade nur, dass eine Pflichtanwesenheit bis 16.00 Uhr - nämlich auch von Volkschulkindern - vorgeschrieben wird bzw. so praktiziert wird! Das schreckt viele Eltern ab!

Kommentar als bedenklich melden

*
*
*
Maria Theresia
21.10.2014 / 20:01
Eine Pflichtanwesenheit bis 16.00 ist vielleicht in einer verschränkten Form der GTS möglich, sonst liegt es sehr wohl bei den Eltern zu bestimmen, wie oft und wie lange sie ihr Kind in der Schule betreut wissen möchten.

Kommentar als bedenklich melden

*
*
*