"Ich würde es wieder machen!"

Magdalena aus der NMS St. Marienkirchen war eines von 277 Mädchen, die heuer bei den PowerGirls mitmachte. Dabei haben Schülerinnen die Möglichkeit, in oö. Betrieben Technikluft zu schnuppern. Nach einem spannenden Jahr trafen sich alle zum Abschluss am 14. Juni im Power Tower der Energie AG.

"Das Projekt PowerGirls ist seit 12 Jahren ein fixer Bestandteil der Mädchenförderung in Oberösterreich. Wir sehen die Erfolge, da sich zahlreiche Mädchen nach dem Projekt für eine technische Ausbildung oder einen technischen Beruf entscheiden", so Landeshauptmann Mag Thomas Stelzer.

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende


Roboter programmieren, Mauern bauen, Badebomben herstellen - die Workshops waren vielseitig und die Mädchen konnten in den unterschiedlichsten Bereichen ihr Interesse entwickeln. Doch für Celina war das Jahr auch aus einem anderen Grund ein Highlight: "Es hat einfach auch die Klassengemeinschaft gestärkt und es ist etwas, an das wir immer gerne zurückdenken werden!".

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter powergirls.edugroup.at.
Mehr Videos über die PowerGirls sehen Sie auf www.youtube.com.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, die das Projekt schon so viele Jahre unterstützen. Ein besonderer Dank geht an die Energie AG, die uns freundlicherweise bereits zum wiederholten Male den Veranstaltungsraum sowie die Verpflegung für die Eröffnungs- und die Abschlussveranstaltung bereitstellt und die Experimentierkästen von Kosmos sponsert.

Ihre Meinung