In elf Wochen vom Maschinenbauer zum Lehrer

© Teach For Austria
© Teach For Austria

In Österreich wird Bildung vererbt. Noch immer bestimmt die soziale Herkunft die Möglichkeiten im Leben. Der Herausforderung, das zu verbessern, stellt sich seit 2011 Teach for Austria. Dabei werden engagierte Hochschulabsolventen verschiedener Fachrichtung zu "Fellows" ausgebildet.

Teach for Austria fördert die Schulbildung von Schülern mit schwierigen Startbedingungen durch "Fellows", die für zwei Jahre als vollwertige Lehrkräfte an Schulen der Sekundarstufe I unterrichten. Jeder von ihnen unterrichtet durchschnittlich vier Klassen mit je 25 Kindern im Alter von 10-15 Jahren in allen Fächern. 

Teach for Austria - denn Lehrkräfte verändern Lebenswege


Teach for Austria bildet in einer elfwöchigen Leadership-Ausbildung (bestehend aus Online-Campus, Sommerakademie sowie fortlaufenden Trainings) fachlich und persönlich besonders engagierte Hochschulabsolventen verschiedener Fachrichtungen zu Lehrern aus. Von Technischen Mathematikern, über Maschinenbauern bis hin zu Veterinärmedizinern haben viele Interesse daran.

Nach Wien und NÖ kommt jetzt OÖ

Mit dem Schuljahr 2016/17 sind mehr als 80 Teach for Austria-Fellows an Neuen Mittelschulen, Kooperativen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen in 18 Wiener Bezirken im Einsatz. Im September 2016 wurden erstmalig Teach for Austria-Fellows auch in Niederösterreich platziert. Im nächsten Schuljahr folgen die ersten in Oberösterreich. 

Interesse?

Exzellente Lehrkräfte sind auch exzellente Führungskräfte. Deshalb fokussiert sich das Teach for Austria-Fellowprogramm auf die Entwicklung der "Fellows" zu Führungspersönlichkeiten. Langfristig sollen sie als führende Akteure der Gesellschaft auch nach Abschluss des zweijährigen Einsatzes in der Schule für Chancengerechtigkeit durch Bildung eintreten. 

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium und interessieren sich für diese Ausbildung? Die Bewerbung für den Jahrgang 2018 ist bis Mitte/Ende September 2017 unter www.teachforaustria.at möglich!

Ihre Meinung