"Computergesteuerter Mensch" bei Tec2move

Von der Vielfalt der Naturwissenschaft und Technik konnten sich am 3. Oktober zahlreiche Schulklassen und interessierte Besucher in der BRP-Rotax Halle in Wels überzeugen. Vom computergesteuerten Mensch bis hin zu Modelflugshows - das Tec2move Event hatte einige Highlights auf Lager.

Das Event TEC2move, organisiert vom Regionalen Innovations Centrum (RIC), hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen spielerisch die Welt der Technik näher zu bringen. Diesem Beispiel sind viele namhafte Unternehmen, Schulen und Organisationen gefolgt wie BRP-Powertrain, FACC, Otelo, Welios, Johannes-Kepler-Universität, FH OÖ, HTL Wels, Creative Region und MTU München.
Sie boten unterschiedlichste Workshops an und luden zum aktiven Mitmachen und Ausprobieren bei faszinierenden Experimenten ein. Darüber hinaus konnten sich die Schüler vor Ort über die Möglichkeiten der technischen Berufe informieren. 

Anreiz für Schulen

Auch Bildungslandesrätin Doris Hummer ließ sich die schulbezogene Veranstaltung nicht entgehen. Sie ist der Meinung, dass Veranstaltungen wie Tec2move wichtig seien, weil die Schule allein es nicht schaffen würde, alle Talente in diesem Bereich abzuholen. Es sei außerdem ein Anreiz für die Schule und wichtig, dass man junge Leute für dieses Gebiet begeistere. 

Also hoffen wir, dass auch nächstes Jahr wieder das Conrad Electronic Modellbau Actionteam seine Flieger kreisen lässt, neue Experimente durchgeführt werden und Spaß an der Technik herrscht.

Die Highlights der Tec2move


MItmachen, ausprobieren und spielerisch die Welt der Naturwissenschaft und Technik erleben, so hieß es beim Tec2move Event in Wels. Die Veranstaltung glich einem Paradies für jeden Technikfreund - Flugshows, Roboterarm, ein computergesteuerter Mensch und dessen Kommandozentrale waren die Highlights.