1. Kinderkongress an der JKU

©Kinderkongress, JKU
©Kinderkongress, JKU

Einmal in die Rolle eines Forschers schlüpfen und eigene Projekte umsetzen - das ist beim Kinderkongress der JKU möglich. Dieser richtet sich an die 1.-8. Schulstufe aller Schultypen. Unterstützt werden die Schüler dabei von Wissenschaftern, Studenten und ihren Lehrkräften. Eine Erfolgsveranstaltung!

Die Premiere des Kinderkongresses in Oberösterreich war ein voller Erfolg. Federführend für dieses Projekt zeichnet sich Dr. Barbara Sabitzer, die erst seit Ende letzten Jahres aus Kärnten an die JKU Linz gewechselt ist. Mit im Gepäck hatte sie eben dieses Format des Kinderkongresses, das bei uns heuer (im Jahr der digitalen Bildung) super eingeschlagen hat!


Verschiedene Schultypen von der 1. bis zur 8. Schulstufe waren aufgerufen, eigene Projekte im digitalen Bereich umzusetzen. Unterstützung bekamen die Klassen von Studenten, Wissenschaftern und ihren Lehrkräften.
"Was mich so fasziniert an den Projekten ist, dass die Schülerinnen und Schüler oft sehr selbständig arbeiten und einen richtigen Ehrgeiz entwickeln", sagt Sabitzer. Eine Lehrerin von der Siegerklasse aus Altmünster fügt hinzu: "Ich war begeistert, dass die Schüler auch am Sonntag in die Schule gekommen sind, um an ihrem Projekt zu arbeiten - wer schafft das schon, dass Schüer freiwillig und noch dazu sonntags in die Schule gehen?"

Ihre Meinung