Girls`Day 14 - Klischees durchbrechen

Am 24. April findet der internationale Aktionstag in Oberösterreich bereits zum 14. Mal statt. Bei einer Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Girls´Days konnte man Dr. Markus Hengstschläger für einen Vortrag gewinnen.

Jungen sind anders, Mädchen auch

Im Rahmen des Girls´ Day 2014 werden auch heuer wieder rund 1800 Mädchen in 300 teilnehmenden Betrieben hineinschnuppern. Der Tag soll Mädchen für die Technik begeistern und aufzeigen, dass die Wahl des Berufes oder der Ausbildung auch außerhalb von Klischees statt finden kann.

Vielseitiges Programm

  • Girls´ Day: für Mädchen der 3. und 4. Klassen der Sekundarstufe 1 (HS, NMS, AHS)
  • Girls´ Day Study: Workshops für Mädchen der 6. und 7. Klassen der Sekundarstufe 2 (AHS, BMHS)
  • Girls´ Day Junior: für die 3. und 4. Klasse Volksschule (18./19. März). Aufgrund des großen Andrangs im Jahr 2013 wird der Girls´ Day Junior erstmals an zwei Tagen statt finden.
  • Neu: Girl´s Day MINI: für die Schulanfängergruppen der Kindergärten (5 bis 6 Jahre); die Pilotveranstaltung am 11. März 2014 im Welios in Wels

Hengstschläger bei Girls´ Day Fortbildung


Bei einer Fortbildungsveranstaltung für Pädagogen und Kinderbetreuer hat sich Buchautor und Genetiker Dr. Markus Hengstschläger im Rahmen des Girls´ Day bei seinem Vortrag dem Thema Durchschnittsfalle gewidmet. Er betonte außerdem, dass es keine typisch männlichen oder typisch weiblichen Berufe gibt.