Frau schaut auf das Tablet
" Die Digitalisierung ersetzt den Menschen nicht, sie erweitert vielmehr seine Möglichkeiten.

(Peter Bartels )

Sehr geehrte Pädagoginnen und Pädagogen,

die Jugend-Medien-Studie liefert alle zwei Jahre einen genauen Blick auf das Medienverhalten der Jugendlichen. Heuer ist es bereits die 7. Jugend-Medien-Studie und die Ergebnisse sind besonders spannend, denn neben den technischen Entwicklungen zeigt sich bei dieser Erhebung auch der Einfluss der Corona-Pandemie.

Die Jugendlichen waren mit Home-Schooling konfrontiert und viele Freizeitaktivitäten, die bisher selbstverständlich für die Jugendlichen waren, konnten nicht mehr ausgeführt werden. Die Jugendlichen vermissten den Kontakt zu Freundinnen und Freunden und auch Kino und Ausgehen am Abend fehlten in den Tagesabläufen.

Wie sich diese Umstände auf das Medienverhalten auswirken, wie sich die Nutzung von Computer, Smartphones und Tablets geändert hat, welche Bedeutung Lesen und Fernsehen in Zeiten von YouTube und Co haben und welchen Medien Jugendlichen Glauben schenken, wenn sie sich über Politik und Wirtschaft informieren möchten, zeigen die aktuellen Studienergebnisse.

Neben Jugendlichen wurden auch Eltern befragt, die Kinder im Alter von 11 bis 18 Jahren haben und Pädagoginnen und Pädagogen von oö. MS und AHS (Unterstufe).

Wir laden Sie ein, die Medienwelt der Jugendlichen zu entdecken, und wer sich ein Bild von der Mediennutzung der Jüngsten, der 3- bis 11-Jährigen, machen möchte, findet in der Kinder-Medien-Studie 2020 Antworten.

Ihr Education Group Team

Ergebnisse der 7. Oö. Jugend-Medien-Studie 2021

Doris Ohlenschläger

481 oö. Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren wurden zu ihrem Freizeit- und Medienverhalten befragt. Alle Ergebnisse zu TV, zum Leseverhalten, zur Internet- und Smartphone-Nutzung sowie zum Einfluss von Corona auf den Alltag der Jugendlichen finden Sie in den aktuellen Ergebnissen.

7. Oö. Jugend-Medien-Studie

Ergebnisse der 7. Oö. Kinder-Medien-Studie 2020

Bub schaut auf ein Tablet

Wie sieht der Medienalltag der 3- bis 11-Jährigen aus, welche Rolle spielen YouTube, Instagram und Co für sie, wie schätzen Eltern das Medienverhalten der Jüngsten ein und wie hat sich die Nutzung in den letzten Jahren gewandelt? Antworten geben die Ergebnisse der 7. Oö. Kinder-Medien-Studie.

Medienverhalten der Kinder

#edustories zu den Medien-Studien

edustories Logo

Wir haben mit Expertinnen und Experten über die Ergebnisse der Kinder-Medien-Studie gesprochen. Unsere Gäste sind Dr. David Pfarrhofer, er führt seit 2007 federführend die Umfragen durch, DI Barbara Buchegger, sie spricht mit uns über Kleinkinder und digitale Medien und Mag. Cornelia Amon, sie gibt einen Einblick in die Medienarbeit in Kindergärten.

Education Group GmbH
Anastasius-Grün-Straße 22-24
A-4020 Linz
T +43 732 788078
F +43 732 788078 88
E

Ein Unternehmer der Innovationsholding des Landes Oberösterreich.