Büchereien im Google-Zeitalter

Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Mediennummer: 5502983
Medienart: BildungsTV
Eignung: Erwachsenenbildung
Einsatz: Neue Medien, Unterrichtsmittel/-medien
Sprache: Deutsch
Zeit: 01:20:45
Veröffentlichungsdatum: 30.06.2011

Kurzbeschreibung:

Österreich hat mit der Österreichischen Nationalbibliothek einer der wertvollsten Bibliotheken weltweit. Zirka 8,5 Millionen Bücher sind dort vorhanden. Jährlich kommen um die 50.000 dazu. Doch wie wird es im Google-Zeitalter mit den Gedächtnisinstitutionen weitergehen? Dieser Frage ging Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek im Kepler Salon auf den Grund.

Zur Person

Johanna Rachinger (geb. 1960 in Putzleinsdorf/OÖ) studierte Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Wien. Ende der 80er-Jahre war sie zunächst als Lektorin beim Wiener Frauenverlag beschäftigt, danach wurde sie Leiterin der Buchberatungsstelle beim Österreichischen Bibliothekswerk. Zwischen 1992 und 1995 übernahm sie die Programmleitung beim Verlag Ueberreuter, ab 1995 wurde sie schließlich die Geschäftsführerin des Verlages. Im Jahr 2001 übertrug man Rachinger die Generaldirektion der Österreichischen Nationalbibliothek.

www.onb.ac.at/index.php
Österreichische Nationalbibliothek