• Digitale Gesellschaft - Digitale Fabrik

    Im Rahmen des Besuchs der MS Wissenschaft in Linz hat die UAR (Upper Austrian Research) auch heuer wieder zum Science Brunch geladen. Vetreter aus Forschung, Wissenschaft und Politik haben sich im AEC Linz getroffen, um die digitalen Einfl√ľsse zu diskutieren. Detailansicht

  • OECD: In √Ė wird Bildung stark vererbt

    In √Ėsterreich gelingt der Bildungsaufstieg nur selten. Dies zeigt die eben ver√∂ffentlichte OECD Studie "Education at a Glance" (Bildung auf einen Blick). √Ėsterreich hat sich den Ergebnissen zufolge in vielen Bereich verbessert, braucht jedoch gerade im Bereich Bildungsvererbung mehr Bewegung. Detailansicht

  • iStockphoto/Thinkstock

    PISA-Studie: O√Ė bekommt eigene Testauswertung

    0 Kommentare

    Ober√∂sterreich bekommt bei der OECD-Bildungsvergleichsstudie PISA 2015 zus√§tzlich eine Bundesl√§nderauswertung. Das gab die Bildungs-Landesr√§tin Doris Hummer bekannt. Sie habe das Bundesinstitut f√ľr Bildungsforschung (Bifie) mit dieser Sonderauswertung beauftragt. Detailansicht

  • MS Wissenschaft ankerte wieder in Linz

    Das Forschungsschiff "MS Wissenschaft" ist heuer Anfang September zum 5. Mal in Linz vor Anker gegangen. Mit an Board: √úber 35 interaktive Exponate, die aufzeigen, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf uns und unsere Umwelt haben. Detailansicht

  • Online-Games f√∂rdern englischen Wortschatz

    Videospiele, insbesondere MMORG's (Massively Multiplayer Online Role-Playing Games), haben laut einer aktueller Studien einen positiven Einfluss auf das Erlernen der englischen Sprache sowie die Entwicklung des Wortschatzes. Detailansicht

  • Experten fordern Schulbeginn erst um 08:30

    Einer amerikanischen Studie zufolge sollte der Unterricht f√ľr alle Kinder zwischen zehn und 18 Jahren auf 08:30 oder sp√§ter verschoben werden. Durch diesen sp√§teren Unterrichtsbeginn k√∂nnte der Schlafmangel bei Teenagern durch eine Anpassung an ihre innere Uhr gel√∂st werden. Detailansicht

  • Social Reading - Lesen mit sozialen Medien

    Ein neues Ph√§nomen unserer Zeit: "Social Reading". Durch die digitalisierung von B√ľchern und soziale Medien, werden heute Texte online gelesen, kommentiert und diskutiert. Somit wird das Lesen zu einem √∂ffentlichen, sozialen Prozess. Detailansicht

  • EVS Film Festival

    Du bist unter 35 Jahre alt, lebst in Europa, bist ideenreich und bereit, dann zögere nicht und nimm am EVS Film Festival teil! Detailansicht

  • Lieblingshandyspiel im Test

    40% der ober√∂sterreichischen Jugendlichen im Alter von 11 bis 18 Jahren gaben im Rahmen der 3. O√Ė Jugendmedienstudie 2013 an, ihr Smartphone fast t√§glich zu nutzen, um Spiele zu spielen. Aus diesem Grund bietet 4youCard als Service f√ľr Eltern und Jugendlichen den gro√üen Gaming-App-Test. Detailansicht

  • Wenn der Comupter die M√§rchen erz√§hlt

    Dank des "Moral Storytelling System" (MOSS) k√∂nnen Eltern ab nun das Gute-Nacht-Geschichte erz√§hlen ihrem Computer √ľberlassen. Die dazu notwendige Technologie wurde von Forschern der University of New South Wales entwickelt. Detailansicht

  • Studie: Videospiele unterst√ľtzen Ausgeglichenheit von Kindern

    0 Kommentare

    Einer neuen Studie der University of Oxford zu folge, soll tägliches Videospielen einen geringen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern haben. Jedoch nur, wenn nicht länger als eine Stunde gezockt wird. Detailansicht

  • Ferienzeit ist E-Book-Zeit

    0 Kommentare

    Endlich ganz in Ruhe und entspannt ein gutes Buch lesen. Am Strand, zu Hause am Balkon oder auf der Liegewiese am W√∂rthersee. Viele √Ėsterreiche greifen in der Ferienzeit zum Buch. Eine Umfrage von INTEGRAL zeigt nun, dass sich dabei jeder f√ľnfte √Ėsterreicher f√ľr ein E-Book entscheidet. Detailansicht

  • Interimistische Leitung des Bifie fix

    Das Bundesinstituts f√ľr Bildungsforschung (Bifie) bekommt mit 1. August eine neue Leitung: Claudia Schreiner, derzeit Leiterin des Departments Bildungsstandards und Internationale Assessments des Bifie, und J√ľrgen Horschinegg aus dem Bildungsministerium. Detailansicht

  • Studie: Jugendliche und Online-Werbung im Social Web

    Verbringen Jugendliche ihre Zeit im Social Web, so sind sie dort st√§ndig mit Werbung konfrontiert. Daher ist es notwendig, eine Verbraucherbildung zu schaffen, die einen sinnvollen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Social Web erm√∂glicht. Grundlage daf√ľr stellt die folgende JFF-Studie dar. Detailansicht

  • O√Ė Jugendstudie: Optimismus √ľberwiegt

    900 Jugendliche im Alter von 14 bis 22 Jahren wurden bei der O√Ė Jugendstudie befragt, um Einblicke in deren Lebenswelten zu geben. Die Mehrheit der Jugend, also 65 %, blickt jedenfalls optimistisch in die Zukunft! Detailansicht

  • "Facebook ist langweilig"

    Facebook, WhatsApp, Instagramm, Pinterest, YouTube,... Die Möglichkeiten Zeit online zu verbringen sind groß, viele Jugendliche nutzen sie oft und mit Freuden. In Gesprächen mit den Jungen und Mädchen zeigt sich folgenden Tendenz: sie lieben ihr Smartphone und Facebook ist langweilig. Detailansicht

  • Sackgasse des Schulbuchs?

    Das Schulbuch, wie wir es kennen, war und ist erfolgreich, aber ist es noch zeitgem√§√ü? In einer Zeit, in der iPad und Smartphone f√ľr Kinder und Jugendliche zur Selbstverst√§ndlichkeit geworden sind und sich Inhalte rasch √§ndern, wird es f√ľr das gedruckte Schulbuch wohl immer schwieriger. Detailansicht

  • OCG Roboter-Workshop f√ľr Kinder und Jugendliche

    Noch keine Pl√§ne f√ľr den Sommer? Wir haben die L√∂sung! Die √Ėsterreichische Computer Gesellschaft (OCG) bietet in Wien einen einw√∂chigen Roboter-Workshop f√ľr Kinder und Jugendliche an. Jetzt anmelden und Spannendes rund um die Welt der Roboter erfahren! Detailansicht

  • MEDEA Awards - jetzt Beitrag einreichen!

    Einer der wichtigsten europäischen Wettbewerbe zum Thema Medien und Bildung startet in die nächste Runde - die MEDEA Awards! Beiträge rund um Audio, Video, Grafik und Animation können Sie noch bis 30. September 2014 einreichen. Detailansicht

  • Project Cardboard - Virtual-Reality Brille aus Pappe

    0 Kommentare

    Virtual-Reality Brillen sind sp√§testens seit Oculus Rift gro√ü im Gesch√§ft. Mit dem "Google Project Cardboard" hat man nun die M√∂glichkeit sich aus Pappe, einem Android-Smartphone und einigen kosteng√ľnstigen Bauteilen sich seine eigene Virtual-Reality Brille zu bauen! Detailansicht

  • Beeinflusst SMS-Schreiben Rechtschreibung?

    Eine aktuelle Studie von Forschern der Coventry University hat ergeben, dass häufiges Schreiben von Textnachrichten bei Kindern einen positiven Einfluss auf die Rechtschreibung und Grammatik haben kann. Detailansicht

  • 8% der Jugendlichen brechen Bildung vorzeitig ab

    Acht Prozent der √∂sterreichischen Jugendlichen zwischen 15 und 24 Jahren gelten als vorzeitige Bildungsabbrecher. Das zeigt eine im Auftrag der Arbeiterkammer erstellte Studie von Mario Steiner. Sie verf√ľgen maximal √ľber einen Pflichtschulabschluss und sind aktuell nicht in Ausbildung. Detailansicht

  • Schulb√ľcher als freie Bildungsressource

    0 Kommentare

    Die Zukunft liegt in digitalen Lehr- und Lernmitteln, doch der Weg dorthin ist kein leichter. Vor allem beim Wandel vom analogen zum digitalen Schulbuch k√§mpft man mit Schwierigkeiten. Gernot Vlaj sieht in Open Educational Resources (OER) Schulb√ľchern eine m√∂gliche L√∂sung. Detailansicht

  • Zentralmatura: Ober√∂sterreich und Tirol mit wenigsten "Nicht Gen√ľgend"

    Ober√∂sterreichs Sch√ľler verzeichneten beim diesj√§hrigen Durchgang der Schulversuche zur Zentralmatura in den Haupt-Testf√§chern Deutsch, Mathematik und Englisch verh√§ltnism√§√üig die wenigsten "Nicht Gen√ľgend". Auch Tirol kann sich √ľber wenige F√ľnfer im Maturazeugnis freuen. Detailansicht

  • Lernerlebnisse in digitalen Spielwelten

    0 Kommentare

    Mit sogenannten "Serious Games" oder "Educational Videogames" sollen Spielern am Computer Informationen und Bildung, in unterhaltsamer Art und Weise, vermitteln. Wie sich dabei am ehesten ein Lernerfolg einstellt, dass hat eine Studie der TU Chemnitz untersucht. Detailansicht