38.000 Besucher bei Langen Nacht der Forschung

Rund 38.000 Besucher lie├čen sich die Lange Nacht der Forschung in Ober├Âsterreich nicht entgehen. Mehr als 100 Aussteller machten an knapp 560 Stationen Forschung, Technik und Naturwissenschaft angreifbar und erlebbar. Ein Event, das vor allem die J├╝ngsten begeisterte!

Bei der Langen Nacht der Forschung am 22. April 2016 war f├╝r Alle was dabei - von Schulprojekten bis zur Spitzenforschung, von den Geisteswissenschaften bis zur Weltraumforschung. Der Softwarepark Hagenberg war schon eine halbe Stunde vor der Erf├Âffnung mehr als nur gut besucht und Technikinteressierte konnten sich dort unter dem Motto "RECHNE mit allem" ├╝ber die spannende Welt der IT informieren.

F├╝r die Kids war vor allem das Forschungsquiz der Renner. Sie mussten die Fragen des kniffligen Passes mit Hilfe der verschiedenen Stationen vor Ort l├Âsen und durften sich dann ├╝ber eine kleine ├ťberraschung freuen.

Landeshauptmann-Stv. Thomas Stelzer freute sich ├╝ber die rege Teilnahme seitens der Institutionen und Firmen. Bundesweit stellt Ober├Âsterreich ein Viertel des gesamten Programms. Koordiniert wurde die LNF 2016 in Ober├Âsterreich von der Upper Austrian Research GmbH.

Ihre Meinung