Digitale Gesellschaft - Digitale Fabrik

© Fotolia
© Fotolia

Im Rahmen des Besuchs der MS Wissenschaft in Linz hat die UAR (Upper Austrian Research) auch heuer wieder zum Science Brunch geladen. Vetreter aus Forschung, Wissenschaft und Politik haben sich im AEC Linz getroffen, um die digitalen Einflüsse zu diskutieren.

Seit fünf Jahren ankert die MS Wissenschaft - das Frachtschiff mit der Ausstellung im Rumpf - in Linz. Dieses Ereignis nutzt die UAR, um die aktuellen Themen der Schau auf dem Schiff im Rahmen eines Expertentreffens zu diskutieren. In diesem Jahr stand dabei die Digitalisierung im Mittelpunkt.

Beim Science Brunch der UAR im Sky Loft des Ars Electronica Centers Linz haben namhafte Experten darüber diskutiert, wie die Digitalisierung unser Leben verändert und wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklungen mit neuen Lösungen vorantreibt.

UAR Science Brunch


Jedes Jahr wenn die MS Wissenschaft vor Linz ankert, lädt auch die UAR zum Science Talk. In diesem Jahr stand die Diskussionsrunde ganz im Zeichen der Digitalen Gesellschaft.

Utopie oder Wirklichkeit


Im Rahmen des UAR Science Brunch hat sich auch auf der Bühne ein Expertendialog gebildet. Vetreter aus Wissenschaft, Politik und Industrie haben über Utopie und Wirklichkeit in der Digitalen Gesellschaft diskutiert.

Digital verändert


Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter des AEC Linz über die Digitalisierung in der Gesellschaft und über die Rolle des AEC.

Ein Blick in das menschliche Gehirn


Dr. Manuela Macedonia hat sich bei ihrer Keynote den Themen Mensch und Maschine gewidmet. Sie hat den Zuhörern einen Einblick in den Aufbau und in die Funktionen des Gehirns gegeben.