Digitale Kommunikation

cc www.flickr.com/MicheleUrsino
cc www.flickr.com/MicheleUrsino

Email, SMS und Facebook haben längst ihren Platz in unserem Alltag gefunden. 82% aller Österreicher kommunizieren mittels elektronischer Medien und das mehrmals die Woche. Doch was sind die beliebtesten Kommunikationskanäle der Österreicher und Österreicherinnen?

Hohe Nutzung von elektronischen Medien zur Kommunikation

Besonders Jugendliche (15 bis 29 Jährige) sind mit dieser Kommunikationsform bestens vertraut. Fast drei von vier interagieren täglich mittels elektronischen Medien mit Freunden und Bekannten. Bemerkenswert ist allerdings auch die Tatsache, dass mehr als jeder zweite über 50 Jährige auch täglich mit elektronischen Medien kommuniziert. Vor allem aber kommuniziert diese Altersgruppe über Email (47%), aber auch über Facebook ist fast jeder Dritte von ihnen aktiv. Überraschend, das SMS schreiben liegt hier an dritter Stelle, nach Facebook. Anders sieht es bei den 16 bis 29 Jährigen aus. Hier liegt die SMS mit 59% an erster Stelle, gefolgt von Facebook und Whatsapp (53%), an letzter Stelle rangiert das Email schreiben (48%).

Männer tippen weniger

Die Ergebnisse zeigen, dass Männer im Schnitt weit weniger tippen als das weibliche Geschlecht. Vergleicht man die Differenz der Nutzung von SMS, Facebook und Whatsapp, dass fällt auf, dass Frauen durch die Bank mehr schreiben als Männer. Nur bei der Email sind beide Geschlechter mit 45% gleichauf.

Email beliebtester Kommunikationskanal

45% der Österreicher schreiben täglich Emails, laut market - Marktforschung ist somit dieser Kommunikationskanal, neben SMS, Facebook und Whatsapp, der beliebteste und weit verbreiteste under der österreichischen Bevölkerung. Facetime, Twitter, Linkdin und Xing wird vom Großteil der Bevölkerung kaum verwendet. Nur Skype wird von knapp jedem Zweiten mindestens selten, aber doch, genutzt.

Ihre Meinung