Hilfestellungen für eine förderliche Leistungsbeurteilung

Die richtige Leistungsbeurteilung stellt derzeit viele Lehrkräfte vor Probleme. Es herrschen Unsicherheiten, wie der Weg zur richtigen Note aussehen kann bzw. soll. Dr. Thomas Stern von der Uni Klagenfurt will hier Hilfestellungen geben und etwas Licht ins Dunkel bringen.

Thomas Stern: Förderliche Leistungsfeststellung - Teil 1


Dr. Thomas Stern vom Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (Uni Klagenfurt) referierte am 28. - 29.10.2014 zur förderlichen Leistungsfeststellung im SPES Schlierbach. Ihm geht es darum, wie man zu einer besseren Leistungsbeurteilung kommt und gibt Lehrkräften Anschauungsbeispiele, wie dies im Unterricht aussehen könnte. Im ersten Teil erläutert Stern das Dilemma der Leistungsbeurteilung sowie von Tests und Prüfungen. Er zeigt ein Beispiel, wieso bei der Multiplikation 2 x 3 die richtige Antwort nicht immer 6 ist.

Thomas Stern: Förderliche Leistungsfeststellung - Teil 2


Im zweiten Teil der förderlichen Leistungsbeurteilung zeigt Thomas Stern fünf Prinzipien für eine gute Leistungsfeststellung. Er erläutert die formative Beurteilung, die Methodenvielfalt, die Kompetenzorientierung, Respekt/Anerkennung/Ermutigung und die Selbsteinschätzung. Den letzten Punkt sieht Stern als wichtigsten Punkt, denn hier wird das Potenzial zur Selbstkritik entwickelt.

Thomas Stern: Förderliche Leistungsbeurteilung - Teil 3


Welche Hilfsmittel zur Leistungsbeurteilung haben Lehrkräfte im Unterricht? Concept Maps, Portfolios, Lernjournale, Notenverträge und Schülersprechtage stellt Thomas Stern vor. Er will hier nur Anregungen geben, vielleicht ist für Sie ja etwas dabei?

Thomas Stern: Förderliche Leistungsfeststellung - Teil 4


Was ist gute Leistungsbewertung? Generell kann man dies an drei Qualitätskriterien festmachen: Objektivität, Verlässlichkeit und Gültigkeit. Stern zeigt aber noch ein eher umstrittenes viertes Kriterium auf, nämlich die Adaptivität. Was mache ich, wenn sich eine Prüfungsaufgabe als ungeeignet erweist? Welche Bereitschaft habe ich, meine Aufgabenstellungen zu adaptieren?

 

Weiters zeigt er als Denkanstoß weitere Qualitätskriterien auf, die von einer amerikanischen Mathematiklehrerorganisation kommen.

Thomas Stern: Förderliche Leistungsfeststellung - Teil 5


Im letzten Teil der förderlichen Leistungsbeurteilung geht es um die Kompetenzorientierung. Thomas Stern sieht dies als sehr schwieriges Unterfangen, da es schon schwer genug ist, Wissen festzustellen. Hilfreich ist laut Thomas Stern hier natürlich den Unterricht schon einmal kompetenzorientierter zu gestalten und dies mache eine neue Aufgabenkultur nötig.

Förderliche Leistungsbewertung: Interview mit Dr. Thomas Stern


Dr. Thomas Stern hat sich jahrelang intensiv mit der Leistungsbeurteilung ausseinander gesetzt und versucht Wege zu finden, um die Beurteilung der Schüler fairer, transparenter und motiverender zu gestalten. Im Interview erläutert er, wo die derzeitigen Probleme in der Beurteilung liegen, wieso Noten das Lernen eher behindern und welche Methoden helfen können, zu einer besseren Bewertung zu kommen.

Lesen Sie auch

Ihre Meinung