Checkliste Tabletklasse!

(c) Thinkstock/iStock
(c) Thinkstock/iStock

Tablets bieten unendliche Möglichkeiten den Unterricht abwechslungsreich, kreativ und innovativ zu gestalten. Doch bevor der Einsatz von Tablets im Unterricht starten kann, muss an vieles gedacht werden. Alles worauf Sie achten müssen, finden Sie hier auf einen Blick!

Warum? Wer? Wie?

Alle Fragen, die man im Vorfeld zu klären hat, finden Sie hier aufgelistet und praktisch zum "Abhaken". Der dazugehörige Leitfaden Tabletklasse geht ausführlicher auf einzelnen Punkte der Checkliste ein und erläutert methodisch-didaktische Überlegungen. Hier finden Sie beispielsweise auch Apps für den Unterricht, oder Unterrichtsszenarien für Volksschule und Sekundarstufe I. Damit man für die Organisation bis zum eigentlichen Einsatz der Tablets im Unterricht bestens vorbereitet ist und keinen Punkt vergisst, haben wir für Sie alles Wichtige auf der Checkliste Tabletklasse zusammengefasst.

Entscheidene Fragen

Welches Gerät passt am besten zu meinem Unterrichtskonzept? Welche pädagogischen Ansätze gibt es für den Tableteinsatz? Welche (technischen) Rahmenbedingungen müssen gegeben sein? Wer wird wie mit einbezogen? Welche Fragen man sich sonst noch stellen muss, finden Sie in dem Dokument Entscheidungsfragen.

Darf man das?

Sind die Tablets einmal angeschafft und alles bereit für den Einsatz im Unterricht, liegt die Verantwortung nicht nur bei der Lehrperson! Auch die Schüler haben Verantwortung zu übernehmen, wenn sie die Geräte in Gebrauch haben. Für die Volksschule haben wir einige Verhaltensregeln illustriert und für die Sekundarstufe I finden Sie eine Vorlage für Verhaltensvereinbarungen im Umgang mit Tablets.

Ihre Meinung ist gefragt!

Lassen Sie uns wissen, was Sie von der Checkliste, den Verhaltensregeln,... halten! Sind diese Dokumente hilfreich für die Planung des Tableteinsatzes? Schreiben Sie uns ein E-Mail an redaktion@edugroup.at! Wir freuen uns auf Ihr Feedback!


Die Ausarbeitung der Dokumente wurde von Education Group in Zusammenarbeit mit Lehrkräften aus Österreich im Auftrag des BMBF erstellt.

Ihre Meinung