OBERÖSTERREICH: Geschichte & Geschichten

OBERÖSTERREICH: Geschichte & Geschichten
Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Mediennummer: 4800226
Medienart: Nur Online
Eignung: Mittelstufe, Oberstufe, Berufsschule/PTS, Sonstige
Einsatz: 20./ 21. Jhdt., Arbeitswelt, Brauchtum, Die vielfältige Welt, Gemeinschaft, Geografie und Wirtschaftskunde, Geschichte, Kunst, Künstler, Lebenskunde, Lebensraum Österreich, Länderkunde, Naturgefahren, Neuere Geschichte, Oberösterreich, Politik, Politische Bildung, Sozialkunde, Verschiedenes, Österreich
Sprache: Deutsch
Produktionsjahr: 2016
Zeit: 03:38:00

Kurzbeschreibung:

Zum Verständnis eines Landes ist ein Gang durch die Geschichte unerlässlich. Das gefundene, erforschte, erlesene Wissen und Gedächtnis ist immer mehr als bloß Vergangenes. Geschichten und Geschichte wirken in unterschiedlichsten Formen weiter, erklären Entwicklungen, verweisen auf die Gegenwart, erhellen und helfen bei die Zukunft betreffenden Fragen. Die Mittellage Oberösterreichs spiegelt sich besonders in der Landesgeschichte und Landeswerdung wider.

 

 

01 TAUSEND JAHRE OBERÖSTERREICH 1983

Österreich-Bild am Sonntag, 03.07.1983, ORF 2, Gestalter: Andreas Gruber, Länge: 24.40

 

Das Werden eines Landes. In der ehemaligen kaiserlichen Burg in Wels fand im Zeitraum vom 28. April bis 26. Oktober 1983 die Oberösterreichische Landesausstellung statt. Die Ausstellung “1000 Jahre Oberösterreich – das Werden eines Landes” führte den interessierten Besucher durch die Geschichte dieses Bundeslandes vom 10. bis ins 20. Jahrhundert. Die Bildung des Landes Oberösterreich in seiner heutigen Form geht auf die politischen Strömungen des Revolutionsjahres 1848 zurück. Das Februarpatent von 1861 gewährte dem Land die Einrichtung eines Landtages und den Titel Erzherzogtum.

-------------------------

02 BISCHOF ZAUNER ÜBER OSTERVERKEHR 1965

Oberösterreich heute, 30.03.1994, ORF 2, Gestalterin: Sigrid Steingruber, Länge: 01.40

 

Mahnende Bischofsworte. In der „Zeit im Bild“ vom 17.4.1965 richtet sich der Linzer Diözesanbischof Franz Zauner in einer Fernsehansprache an die österreichische Bevölkerung, um seine Ostergrüße zu übermitteln. Dabei erinnert er an das fünfte Gebot „Du sollst nicht töten“ und spricht speziell die Autofahrer an, sich rücksichtsvoll zu verhalten, um Verkehrsunfälle zu vermeiden.

-------------------------

03 WENN DU NUR SCHON BEY MIR WAEREST 2001

Österreich-Bild am Sonntag, 01.07.2001, ORF 2, Gestalterin: Edith Hagg, Länge: 24.31

 

Liebesgeschichten aus dem Salzkammergut. Das Salzkammergut zieht Liebende in seinen Bann. Große, manchmal tragische Liebesgeschichten nahmen dort ihren Anfang: Erzherzog Johann und Anna Plochl, Franz Lehár und seine spätere Frau, Richard Gerstl und Mathilde Schönberg, Gustav Klimt und seine ewige Freundin Emilie Flöge. Auch Märchen erzählen von der Liebe im Salzkammergut: Ein junger Mann ertrinkt im Traunsee, als er zu seiner im Kloster Traunkirchen eingesperrten Geliebten schwimmen will, und der Riese Erla schafft seiner geliebten Nixe ein riesiges steinernes Denkmal, die “Schlafende Griechin”.

-------------------------

04 SOMMERLICHE STUMMFILMAUFNAHMEN 1937

Oberösterreich heute, 06.09.2014, ORF 2, Gestalter: Otmar Schrott, Länge: 02.03

 

“Sommersaison anno dazumal”. Baden gehen in ein Strandbad ist immer anziehend gewesen. Segeln und Wasserskifahren zählen schon 1937 in Sankt Gilgen, Strobl, Gmunden und in Sankt Wolfgang zu den beliebtesten Wassersportarten. Für die Bessergestellten bietet sich auch der Golfsport an. Einzigartige historische Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus dem Salzkammergut vermitteln sommerliche Gefühle.

-------------------------

05 ZAHN UM ZAHN BERGAN 1993

Österreich-Bild am Sonntag, 27.06.1993, ORF 2, Gestalter: Volker Raus, Länge: 24.20

 

100 Jahre Schafbergbahn. 1872 wird die Baubewilligung für die Zahnradbahn auf den Schafberg erteilt. Große Finanzierungsschwierigkeiten verzögerten jedoch den Baubeginn um siebzehn Jahre. Erst am 1. August 1893 findet die feierliche Eröffnung der Schafbergbahn statt. Ihren Ausgangspunkt nimmt sie in St. Wolfgang auf einer Seehöhe von 542 Meter. Die Bergstation “Schafbergspitze” liegt auf 1.732 Meter Seehöhe. Die 5,85 km lange Strecke ist nicht elektrifiziert und wird von Dampfloks befahren, die mit einer Zahnstange ausgestattet sind. Der Antrieb erfolgt dabei ausschließlich über die Zahnräder. Seit 1992 tragen ölbefeuerte Neubau-Dampflokomotiven die Hauptlast dieser beliebten Touristenattraktion.

-------------------------

06 GRUNDSTEINLEGUNG DACHSTEIN-SEILBAHN 1947

Oberösterreich heute, 05.10.1994, ORF 2, Gestalterin: Isabella Staska, Länge: 0.48

 

Seilbahn auf den ersten Zweitausender. Am 14. September 1947 erfolgt der Spatenstich für die erste Teilstrecke der Dachsteinseilbahn durch Bundespräsident Dr. Karl Renner. Die Idee der Erschließung des Dachsteins wurde bald nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erneut aufgegriffen, wobei den Dachsteinhöhlen vorerst keine überragende Bedeutung für den regionalen Fremdenverkehr beigemessen wird.

-------------------------

07 OFFENE GRENZEN – NEUE NACHBARN 1990

Österreich-Bild am Samstag, 18.08.1990, ORF 2, Gestalter: Johannes Jetschgo, Länge: 29.34

 

Südböhmen und Oberösterreich. Ein knappes Jahr nach der “Sanften Revolution” hat sich Südböhmen nach der freudigen Aufbruchstimmung des vorhergehenden Spätherbstes auf die mühsamen kleinen Schritte des demokratischen Aufbaus konzentriert. So präsentiert sich das südböhmische Grenzland als Vis-a-vis seines alten, aber nach historischen Ereignissen der letzten Monate noch neuen Nachbarn Oberösterreich.

-------------------------

08 1965 IN OBERÖSTERREICH

Oberösterreich heute, 03.08.1994, ORF 2, Gestalter: Sigrid Steingruber, Länge: 01.58

 

Das Jahr 1965. Nach dem Gewinn des Meistertitels tritt der LASK gegen den Wiener Sportclub in Wien an. Das Match ist der Meisterschaftsauftakt in der Nationalliga und endet mit einem Unentschieden. In Linz wird ein Sonderpostamt zur Unterstützung der SOS-Kinderdörfer eingerichtet. Die Karten und Briefe, die dort aufgegeben werden, werden per Postkutsche wie früher durch die Stadt befördert.

-------------------------

09 DAS OBERÖSTERREICH VON DAMALS 1985

Österreich-Bild am Sonntag, 10.02.1985, ORF 2, Gestalter: Johannes Jetschgo, Länge: 26.20

 

Erinnerungen eines Linzer Filmpioniers. Der Kamermann Paul Heidinger zeigt in einer Sondervorstellung im Linzer Apollo-Kino einige seiner interessantesten historischen Filme. Die Kinovorstellung besuchen unter anderem Nikolaus Negrelli-Moldelbe und Alois Lahner, die die sensationellen Aufnahmen gemeinsam kommentieren: Kaiser Franz Joseph in Bad Ischl, Aufmarsch der Heimwehr mit Engelbert Dollfuss, Hochwasser in Linz, Befreiung des KZ Mauthausen und viele andere.

-------------------------

10 25-JAHR-JUBILÄUM STEYR-KUGELLAGERWERKE 1947

Oberösterreich heute, 16.03.1994, ORF 2, Gestalterin: Sigrid Steingruber, Länge: 02.25

 

Quiz mit Maxi Böhm. 1947 feiern die Steyr-Kugellagerwerke ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Kugellagerfabrikation liegt in der amerikanischen Besatzungszone. Beim Jubiläumsfest wird das beliebte Rätselspiel der Sendergruppe Rot-Weiß-Rot „Versuche dein Glück“ von Maxi Böhm moderiert.

-------------------------

11 PRINZIP HOFFNUNG 1995

Österreich-Bild am Sonntag, 28.05.1995, ORF 2, Gestalterin: Edith Hagg, Länge: 23.35

 

Linz zwischen Befreiung und Freiheit. Am 5. Mai 1945 ist für die Stadt Linz mit dem Einmarsch der US-amerikanischen Truppen der Krieg zu Ende. Von diesem Tag an prägen die amerikanischen Soldaten zehn Jahre lang das Stadtbild. Sie greifen massiv in das Leben der Oberösterreicher ein und dominieren jeden Bereich. In den darauffolgenden Augusttagen ziehen die Sowjets ein. Die Amerikaner beherrschen die Stadt südlich der Donau, die Sowjets sind nördlich der Donau stationiert. Die Kontrollposten der Russen auf der Urfahraner Seite der Nibelungenbrücke und der Posten der Amerikaner auf der Linzer Seite sind Symbole für das zweigeteilte Linz.

-------------------------

12 50 JAHRE BEFREIUNG KZ MAUTHAUSEN 1995

Oberösterreich heute, 06.04.1995, ORF 2, Gestalterin: Edith Hagg, Länge: 03.13

 

Das Gräuel hat ein Ende. Am 5. Mai 1945 erreichen amerikanische Panzer das Konzentrationslager Mauthausen und befreien die Häftlinge. Die Bewacher haben sich in den vorhergehenden Tagen abgesetzt, Tausende Häftlinge lagern im Freien. 50 Jahre später kommt es zur Befreiungsfeier, bei der zwei Überlebende über die damalige Zeit berichten. Mehr als hunderttausend Menschen finden innerhalb von sieben Jahren in Mauthausen und seinen Nebenlagern den Tod.

-------------------------

13 GEDENKEN IN KZ MAUTHAUSEN 2010

Oberösterreich heute, 08.05.2010, ORF 2, Gestalter: Günther Hartl, Länge: 02.40

 

Jüdische Familie besucht Gedenkstätte. Eine jüdische Familie eines KZ-Überlebenden besucht 65 Jahre nach der Befreiung die Gedenkstätte Mauthausen. Tief bewegt besucht die Familie den Friedhof, in dem 2804 unbekannte Häftlinge ruhen. Der Sohn und der Enkel legen in stillem Gedenken Blumen auf den Grabstein.

-------------------------

14 BRUCKNERLAND 1996

Österreich-Bild am Sonntag, 07.07.1996, ORF 2, Gestalter: Wolfgang Winkler, Länge: 24.20

 

Anton Bruckner und Oberösterreich. Oberösterreich spielt für den größten Komponisten des Landes und sein Schaffen eine große Rolle.Die ersten zehn Lebensjahre verbrachte er in Ansfelden. Nach dem Tod seines Vaters übersiedelte er in das benachbarte Augustiner-Chorherrenstift St. Florian, an dem er seine Ausbildung erfuhr. Ab Oktober 1940 nahm er an einem Präparandenkurs für Volksschullehrer in Linz teil. Nach bestandener Prüfung wurde Bruckner als Gehilfe an die Schule in Windhaag und später nach Kronstorf geschickt. 1996 begeht man den 100. Todestag des einst verachteten Komponisten und damit seine Vermarktung an den ehemaligen Wirkungsstätten.

-------------------------

15 HOCHWASSER 1954

Oberösterreich heute, 13.07.1994, ORF 2, Gestalterin: Isabelle Muhr, Länge: 03.10

 

Größte Hochwasserkatastrophe seit Menschengedenken. Zeitzeugen berichten über die Situation vom 9. bis 15. Juli 1954. Am 11. Juli liegt der Pegelstand der Donau in Linz 5,73 Meter über dem Normalstand. Um 6 Uhr früh werden 9,62 Meter abgelesen. 378 Häuser sind insgesamt in Oberösterreich eingestürzt, 1912 Häuser in ihrem Bestand gefährdet, 297 Brücken und Stege wurden weggerissen, 18.800 Menschen mussten evakuiert werden und acht Todesopfer sind zu beklagen.

-------------------------

16 SANFTE SENSATIONEN 2005

Österreich-Bild, 04.09.2005, ORF 2, Gestalter: Otmar Schrott, Länge: 24.30

 

Auf den Spuren von Adalbert Stifter. Adalbert Stifter war Schriftsteller, Maler, Pädagoge, Beamter und Denkmalschützer – aber vor allem war er Kulturmensch. Seine Beschreibungen des Verhältnisses von Mensch und Natur suchen ihresgleichen. Dieser Ruf verdeckt bis heute seine bildungspolitische Bedeutung. Er sah in der allmählichen Hebung des Bildungsstandes des Volkes die einzige Möglichkeit, die sozialen Verhältnisse grundlegend zu ändern. Von den zeitgenössischen Kritikern zum Teil verkannt oder abgelehnt, konnte sich das Werk Stifters erst mit Verzögerung durchsetzen.