Dr. Lorenz Lassnigg: Bildungsfinanzierung als Governance-Problem in Österreich

Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Mediennummer: 5511969
Medienart: BildungsTV
Einsatz: Bildungsprobleme, Unterricht und Schule
Sprache:
Deutsch
Zeit: 00:15:12
Veröffentlichungsdatum: 05.07.2016

Kurzbeschreibung:

„Das Schulsystem ist teuer und wir wissen nicht warum!“, so Lorenz Lassnigg (IHS), der Headautor des Kapitels "Bildungsfinanzierung als Governance-Problem in Österreich" im Bildungsbericht 2015, in seinem Vortrag. Dies sei auf eine Intransparenz der Ausgaben im Schulsystem zurückzuführen. In Bezug auf die Ausgabenverteilung haben die Autoren herausgefunden, dass es große Unterschiede zwischen den Ländern gibt – warum brauchen manche Bundesländer wesentlich mehr Geld als andere? - auch hier lässt sich keine Logik feststellen. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass man nicht weiß wofür das Geld ausgegeben wird, dass jetzt zwar nicht mehr so viel wie früher ausgegeben wird, Österreich aber dennoch immer noch im Spitzenfeld der „Bildungsinvestierer“ liegt. Zudem werden zu hohe Ausgaben für zu wenig Leistungen getätigt und paradoxerweise werden trotz der hohen Investitionen immer wieder zusätzliche Ressourcen für jede Verbesserung gefordert.