Peter Eberle: Internetsucht: Prävention in der Schule

Aktion nur möglich, wenn Sie eingeloggt sind.
HIER einloggen.
Mediennummer: 5512171
Medienart: BildungsTV
Einsatz: Erwachsenen-/Lehrerfortbildung, Lebenskunde, Lehren, Lernen, Medien, Medienerziehung, Neue Medien, Neue Medien, Pädagogik, Pädagogik, Unterricht und Schule, Unterrichtsmittel/-medien
Sprache:
Deutsch
Zeit: 00:24:51
Veröffentlichungsdatum: 26.01.2017

Kurzbeschreibung:

Mag. Peter Eberle vom Institut Suchprävention geht in seinem Vortrag auf die steigende Mediennutzung von Jugendlichen ein und zeigt die Gefahren auf, die diese mit sich bringt.

Ein Problem in diesem Zusammenhang ist die sogenannte FoMO - Fear of Missing Out, also das allgegenwärtige Gefühl, etwas zu verpassen. Hierzu gibt es zum Beispiel einen Fragebogen zur Reflexion, ob man gefährdet ist oder nicht, dieser ist auch in der Schule gut einsetzbar. Menschen, die eine starke FoMO entwickeln, neigen dazu, diese durch intensive Nutzung von sozialen Medien zu lindern.

Eberle gibt zudem einen Ausblick, was in Sachen Technologie noch alles auf uns zukommt, Stichwort "Virtual Reality". Hier können alle möglichen Szenarien täuschend echt miterlebt werden, was vor allem bei Gewaltspielen große Bedenken aufwirft.

Sowohl hier, also auch bei allen anderen Medienangeboten, geht es für den Experten vor allem darum, dass Jugendliche in der realen Welt genügend Lebenswertes und Angenehmes für sich finden, um nicht in diese Welten fliehen zu müssen. Denn Sucht hat auch immer etwas mit Flucht zu tun", so Peter Eberle.