Eigenen Filmclub gründen!

Bei den ONE WORLD FILMCLUBS leihen Schüler kostenlos preisgekrönte Filme zu Menschenrechtsthemen aus, gründen einen Filmclub und präsentieren die Filme ihren Mitschülern. Der diesjährige Filmschwerpunkt befasst sich mit den Themen Flucht, Migration und Integration.

Im Filmpaket Flucht-Migration-Integration werden Hintergründe und Folgen von Flucht und Migration sichtbar gemacht. Möglich ist es z.B. rund um den "Langen Tag der Flucht" am 29. September, einzelne Filmvorführungen im kleinen Rahmen zu machen oder Schwerpunkttage mit mehreren Filmen und anschließender Diskussion mit Gästen zu veranstalten.
Filmpaket Flucht-Migration-Integration

Die Filme werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Tipps zur Organisation, Zusatzinformationen und die Filme bekommen Schüler vom ONE WORLD FILMCLUBS-Team.
Unterstützung durch Lehrende vor Ort ist sinnvoll und erwünscht.

Informationen für Lehrende

Wie gründe ich einen Filmclub?

Alle Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren können an ihren Schulen, ihren eigenen Club gründen. Einfach das Kontaktformular ausfüllen und One World Filmclubs setzt sich mit dem Jugendlichen in Verbindung. Anschließend bekommt man das Gründungsformular für den Filmclub sowie alle weiteren Informationen. 

Wie könnte man One World Filmclubs im Unterricht einsetzen?

  • Lehrkräfte können filminteressierte Jugendliche, die sich für die Themen der Filme in der Mediathek interessieren und/oder gerne Veranstaltungen moderieren, auf die Möglichkeit einen One World Filmclub zu gründen, hinweisen.
  • Sie können ihnen die OWFC-Homepage zeigen, sie eventuell bei einer ersten (Probe-) Filmclubvorführung begleiten, mit ihnen z.B. eine Moderation durchgehen und sie auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten unterstützen.
    In der Schule könnten im Rahmen von Projekttagen Filmpräsentationen stattfinden.

Ziel ist es, dass Jugendliche den Filmclub eigenständig organisieren und selbst alles verantworten. Mittlerweile gibt es über 30 aktive Filmclubs in ganz Österreich.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des ONE WORLD FILM CLUBS!