Gerhard Eschelbeck für Lebenswerk ausgezeichnet

©Land OÖ / Daniel Kauder
©Land OÖ / Daniel Kauder

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner zeichnete Gerhard Eschelbeck für sein Lebenswerk aus. Der Google-IT-Security-Chef aus OÖ erhielt den "RFT OÖ Award 2018". Vor fünf Jahren referierte er vor Schülern über seinen Werdegang, wir waren damals dabei.

Er prägt das Thema Sicherheit im Netz wie kaum ein anderer weltweit: der Oberösterreicher Gerhard Eschelbeck, bis Ende 2018 Vice President Security and Privacy Engineering bei Google im Silicon Valley. Für sein Lebenswerk wurde der Peuerbacher nun von Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und von Stefan Kubinger, Vorsitzender des Rates für Forschung und Entwicklung für Oberösterreich (RFT OÖ), mit dem „RFT OÖ Award 2018“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird alle zwei Jahren vergeben.

Ehrung

„Gerhard Eschelbeck zeigt, was möglich ist, wenn man Informatik studiert. Er hat dieses Studium der Johannes Kepler Universität in Linz absolviert und dann seinen Weg in der Welt gemacht“, verwies auch DI (FH) Stefan Kubinger, Vorsitzender des Rates für Forschung und Entwicklung für Oberösterreich (RFT OÖ) auf Eschelbecks Wurzeln.
„Er hat sich schon zu einer Zeit mit Informatik beschäftigt, als damit noch viele Fragezeichen verbunden waren“, würdigte auch FH-Prof. DI Dr. Margarethe Überwimmer, Stv.-Vorsitzende des RFT OÖ, Eschelbecks Wirken.

Eschelbeck zu seiner Karriere

2014 referierte er vor Schülern über seinen Lebensweg. Er erzählt, wie er es geschafft hat, und was andere tun müssen, damit auch sie es schaffen können. 
Wir waren damals mit der Kamera dabei und durften seinen Vortrag mit aufzeichnen. 


Zur Person

Gerhard Eschelbeck hat die HTL für Nachrichtentechnik & Elektronik in Braunau absolviert und anschließend an der Johannes Kepler Universität Informatik studiert. Eschelbecks Kernthema war schon sehr früh die Computersicherheit, was den Grundstein für seine Karriere im Silicon Valley wurde. Seit dem Jahr 2014 war Eschelbeck Vice President Security and Privacy Engineering bei Google Inc in Mountain View. Er leitete ein Team von rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Eschelbeck engagiert sich auch bei der Betreuung von Start-ups, zahlreiche Patente wurden unter seiner Federführung eingereicht.

Seiner Heimat Oberösterreich fühlt er sich dennoch nach wie vor stark verbunden: „Die Johannes Kepler Universität ist der Grundstein für meinen Lebenslauf und ich habe auch jetzt noch einen Fuß auf beiden Welten. Ich fühle mich in den USA und auch in Europa tief verankert. Wie in den Anfangsjahren während der Gründung meines ersten Unternehmens in Oberösterreich, als auch nach vielen Jahren Auslandserfahrung, bin ich ein stolzer Oberösterreicher und werde auch immer ein Botschafter meines Heimatbundeslandes bleiben“, freute sich Gerhard Eschelbeck über die Auszeichnung.
„Oberösterreich ist auch ein hervorragender Standort für Forschung & Entwicklung, sowohl im Bereich der Unternehmen als auch der Universität und Fachhochschulen“, streute er unserem Bundesland Rosen.