"Ausprobiert" von und mit Joachim Hecker

Was hat eine Pizza mit Mathematik zu tun? Wie haben die alten √Ągypter die riesigen Steinquader zu den Pyramiden gebracht? Und wie kann man selbst ein Kugellager bauen?

Der bekannte deutsche Science Entertainer Joachim Hecker hat es sich zum Beruf gemacht, Kindern zu zeigen, wie spannend und faszinierend Wissenschaft sein kann, denn: "Wissenschaft macht Spa√ü und sorgt immer wieder f√ľr Staunen und Freude, vor allem dann, wenn sie sich in Experimenten hautnah erleben l√§sst", ist Joachim Hecker √ľberzeugt.

F√ľr uns Grund genug, den Wissenschaftsjournalisten, der auch Buchautor ist, zu uns nach Ober√∂sterreich einzuladen. In Kooperation mit unserem BildungsTV-Team entstanden drei spannende Experimentiervideos, die zum Ausprobieren, Forschen und Staunen einladen.

Übrigens: unseren Powergirls, die am gleichnamigen Projekt mit dabei sind und während des Schuljahres bei unterschiedlichen Unternehmen in ganz Oberösterreich technische Berufe kennen lernen, ist Joachim Hecker schon seit einigen Jahren ein Begriff. Er begeistert sie jedes Mal aufs Neue mit seiner Science Show bei den jährlichen Abschlussveranstaltungen, die im Power Tower der Energie AG in Linz stattfinden.

Joachim Hecker, geb. 1964, ist seit vielen Jahren beim WDR H√∂rfunk als Redakteur und Reporter in der Wissenschaftsredaktion t√§tig, er begeistert dort in seiner Experimentiersendung ‚ÄěHeckers Hexenk√ľche‚Äú junge H√∂rer seit vielen Jahren. Au√üerdem ist er Buchautor (z.B. Kinderbrockhaus, Frag doch mal die Maus,...) und bringt Kindern in seiner Rolle als "Science Entertainer" in Experimental-Shows Wissenschaft auf lustige und spannende Art und Weise n√§her. 

Video 1: Staunen - Teilen will gelernt sein

Was hat eine Pizza mit Mathematik zu tun? Joachim Hecker erkl√§rt uns im Video, wie man eine Pizza mathematisch richtig durch zwei teilt. Man schneidet irgendwo senkrecht, irgendwo waagerecht, dann schneidet man durch den Schnittpunkt und dann noch einmal. Nun sind es acht St√ľcke, aber wurde die Pizza gerecht geteilt? Joachim Hecker zeigt uns anhand des Pizza-Theorems, wie es genau funktioniert.


Video 2 - Reiben, gleiten, pendeln - Tragende Rolle

Wie haben die alten √Ągypter die riesigen Steinquader zu den Pyramiden gebracht? Joachim Hecker zeigt anhand eines schweren Buches, St√§bchen und Stifte, wie das funktioniert haben k√∂nnte. Versucht man ein Buch hin und her zu schieben, funktioniert das nicht sehr gut, denn es entsteht Reibung, die sogenannte Haftreibung. Legt man ein paar Stifte unter das Buch, geht es schon einfacher. Es ergibt sich Rollreibung. Wenn man zus√§tzlich mit den St√§bchen Schienen legt und die Stifte darauf platziert, bekommt man ein Walzlager. Aber wie es genau funktioniert, sehen Sie im Video.


Video 3: Reiben, gleiten, pendeln - Zum Kugeln

Murmeln sind nicht nur perfekt zum Spielen, sondern auch zum Experimentieren. Man braucht nur einen Deckel eines Marmeladenglases und etwa 10 Murmeln. Legt man darauf dann B√ľcher und dreht diese, hat man ein Kugellager. Kugellager braucht man im t√§glichen Leben sehr oft ‚Äď so zum Beispiel beim Fahrrad. Wie viele dieses hat und wo sie sich befinden, erkl√§rt Joachim Hecker im Video.