Das Lesewohnzimmer mitten in der Stadt

Eintauchen in die Welt der Buchstaben auf Stadtplätzen, die sich in Lesewohnzimmer verwandeln: Die StadtLesen-Tour gastiert von 24. August bis 17. September wieder in 4 österreichischen Städten!

Von Donnerstag bis Sonntag, t√§glich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, werden Stadtpl√§tze zu gem√ľtlichen Lese-Oasen! Bequeme Lesem√∂bel laden ein, sich in einer Welt von √ľber 3000 B√ľchern unterschiedlichster Genres (aus dem aktuellen Verlagsprogramm von √ľber 100 Verlagen) zu verlieren.
Kurz gesagt: Ein Lesegenuss der besonderen Art mit kostenlosem Schmökern unter freiem Himmel!

Angefangen mit neun √∂sterreichischen Partnerst√§dten vor gut neun Jahren, tourt das Lesewohnzimmer mittlerweile durch 25 St√§dte Deutschlands, √Ėsterreichs, Italiens und der Schweiz. Im Jahr 2017 verf√ľhrt das Lesewohnzimmer von StadtLesen auch wieder Linz, Klagenfurt, Graz und Wien zum (Stadt)Lesen.
Die Förderung der Leselust steht bei diesem Lesefestival an erster Stelle.

Der Freitag ist immer Integrationslesetag und der Sonntag steht im Zeichen des Familienlesetages. In den vier √∂sterreichischen St√§dten werden zudem namhafte Autoren auf die StadtLesen-B√ľhne geholt, die dann als bibliophile Highlights die Besucher in die Welt der B√ľcher entf√ľhren.

Daten und Lese-Highlights:

  • Martin-Luther-Platz in Linz: 24. ‚Äď 27. August; Wilfried Steiner liest am 24.8. um 19 Uhr aus ‚ÄěDer Trost der Rache‚Äú
  • Neuer Platz in Klagenfurt: 31. August ‚Äď 3. September; Isabella Straub liest am 31.8. um 18 Uhr aus ‚ÄěWer hier schlief‚Äú
  • Hauptplatz in Graz: 7. ‚Äď 10. September; Nava Ebrahimi liest am 7.9. um 19:30 Uhr aus ‚ÄěSechzehn W√∂rter‚Äú
  • Wien Mitte (Landstra√üer Hauptstra√üe 1 und 2): 14. ‚Äď 17. September; Georg Fraberger liest am 14.9. um 19 Uhr aus ‚ÄěWie werde ich Ich‚Äú

‚ÄěLesen bringt nicht eine Welt in den Kopf, Lesen IST eine Welt im Kopf; Ihre ganz individuell erdachte. Ich w√ľnsche viel Welt im Kopf!‚Äú, meint Sebastian Mettler, Initiator von StadtLesen aus der Innovationswerkstatt Salzburg.
Dem schlie√üen wir uns an und w√ľnschen Ihnen viel Freude beim st√§dtischen Schm√∂kern!

Bilder: Innovationswerkstatt Salzburg