Neuer Marathon-Weltrekord?

Einen ganz besonderen Tag der Bewegung stellten die Lehrkräfte des Schulzentrum der Kreuzschwestern auf die Füße: Im Linzer Stadion wurden nicht nur zig Runden gelaufen, sondern sogar eine Marathon-Weltrekordmarke angepeilt.

In einem Staffelmarathon bei dem die Schüler der AHS, BAKIP und HLW teilnahmen, wurde versucht, die Bestmarke vom Kenianer Patrick Makau Musyoki zu unterbieten. Das war, trotz des Staffellaufs, kein leichtes Vorhaben. Denn die Weltrekord-Zeit liegt bei 2:03:38, aufgestellt im Jahr 2011 in Berlin. Noch spannender wurde es durch die Aufteilung in sechs Mannschaften. Da wollte man nicht nur schneller als Musyoki sein, sondern vor allem schneller als die Schülerkonkurrenz. 

Mit vollem Engagement auf Weltrekordjagd


Die Schüler legten sich gehörig ins Zeug und ließen sich auch durch so manchen Sturz aufgrund der nassen Laufbahn nicht aus dem Konzept bringen. Nach einem Fünftel der Strecke lagen mehrere der Teams auf Weltrekordkurs. Aber jeder der schon einmal gelaufen ist weiß, dass die ersten Kilometer meist nicht die problematischsten sind. Ob sich das Training und der Ehrgeiz am Schluss ausgezahlt haben, das erfahren Sie im Videobeitrag!