Urheberrecht & freie Lizenzen für Lehrkräfte

© Thinkstock/iStock/Professor25
© Thinkstock/iStock/Professor25

Als LehrerIn hat man es fast täglich mit verschiedensten Aspekten des Urheberrechts zu tun. Egal ob beim Kopieren von Texten und Bildern oder beim Erstellen von Unterrichtsmaterial. Ein neuer e-Learning Kurs möchte Lehrkräften helfen, die Grundzüge des Urheberrechtsgesetzes zu erwerben.

Das e-Learning Programm wurde vom Bildungsministerium in Auftrag gegeben und gemeinsam mit dem österreichischen Lernsoftware-Anbieter KnowledgeFox entwickelt. Das Besondere daran ist, dass das Lernen in kleinen Schritten (MikroLernen) mittels digitaler Wissenkarten erfolgt. Lernende gelangen jeweils von einer Praxissituation direkt zur Rechtsmaterie. So wird das juristische Wissen in der Praxis besser verankert.

Von der Praxissituation zum juristischen Wissen

Der Kurs erfolgt in 2 Teilen - inklusive einem kurzen Intro für Neueinsteiger. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem aktuellen Urheberrechtsgesetz und der schulischen Praxis:

Hier ein paar Praxissituationen aus dem Kurs, mit denen Sie vielleicht auch schon einmal konfrontiert worden sind:

  • "Ein Profi-Fotograf macht zu Schulbeginn Gruppen- und Einzelfotos der SchülerInnen einer Volksschulklasse. Dürfen die Fotos eingescannt und auf die Schulwebsite gestellt werden?"

  • "Sie integrieren in eine Powerpoint-Präsentation eine Tabelle, die Sie aus einem älteren Fachbuch zu Teilen übernommen, adaptiert und ergänzt haben. Dürfen Sie die übernommene Tabelle in bearbeiteter Form übernehmen?"

  • "Eine Schülerin hält eine Powerpoint-unterstützte Präsentation zur Geschichte eines Kirchengebäudes. Sie verwendet auf den Slides Bilder, die sie offensichtlich nicht selbst gemacht, sondern aus dem Internet herunter geladen hat. Was ist urheberrechtlich zu beachten?"

Man klickt sich sozusagen durch viele weitere Praxisfragen durch und versucht - auch mit wertvollen Hinweisen und Tipps, die zu jedem Beispiel gegeben werden - die Antwort aus vorgegeben Lösungsmöglichkeiten selbst zu finden. Nach erfolgter Lösungsauswahl erhält man auch die Erklärung samt dazugehörigem Gesetzesparagraphen.

Die Welt der freien Lizenzen und des Open Contents

Der zweite Kursteil führt Sie in die Welt der freien Lizenzen und des Open Contents im Internet ein.

Hier wieder einige Praxisbeispiele dazu:

  • "Was haben alle freien Lizenzen im Netz gemeinsam?"
  • "Ist Wikipedia eine zitierfähige Quelle?"
  • "Für die vorwissenschaftliche Arbeit laden sich Ihre SchülerInnen Volltexte aus Bibliotheksportalen herunter. Dürfen sie das?"
  • "Was bedeutet die Creative-Commons-Lizenz "CC0"?"

Es ist auch möglich, ein KnowledgeMatch durchzuführen und es werden dazupassende Literaturtipps gegeben, die man auch gleich downloaden kann. Es empfiehlt sich auch ein Klick auf den "Index", der einen guten Überblick über alle Inhalte des Kurses gibt.

Der Kurs ist kostenfrei und kann im Web auf allen digitalen Endgeräten absolviert werden.

>>> Hier geht´s zum e-Learning Kurs