Vorstellung "Das Tagebuch der Anne Frank"

Das Musiktheaterstudio der Anton Bruckner Privatuniverit├Ąt setzt seit Jahren wichtige Akzente im Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Terrors und produziert Werke verfolgter, verfemter und ermordeter K├╝nstler/innen.

Themen wie Isolation, Verzweiflung aber auch Hoffnung werden von einer Sopranistin und einer T├Ąnzerin in diesem bedeutenden Musiktheaterwerk des 20. Jahrhunderts in der Fassung von 1999 von Grigori Frid dargestellt und interpretiert.

ÔÇ×Das Tagebuch der Anne FrankÔÇť ÔÇô Oper in der Fassung von 1999 von Grigori Frid

Die Geschichte von Anne Frank ist eine der ersch├╝tterndsten und bewegensten, die ├╝ber das Leid der Juden in Europa erz├Ąhlt. Grigori Frid war es wichtig, kein Wort am Text zu ├Ąndern und nichts hinzuzudenken. So wurde aus dem Tagebuch einer jungen Holl├Ąnderin ein bewegendes St├╝ck, das das Gef├╝hl der Verfolgung, der st├Ąndigen Angst und der Isolation veranschaulichen soll. Eine ergreifende Vorstellung, die ab 2. September 2019 verbindlich reserviert werden kann. Die Termine und weitere Informationen finden Sie im PDF.