Wie Kinder Oberösterreich verändern würden

Was sind die Lieblingsplätze & Zukunftsvisionen von Oberösterreichs 7 - 16-Jährigen? Diese Frage stand im Zentrum vom Projekt myOberösterreich. Die Ergebnisse wurden am 12. September im Offenen Kulturhaus präsentiert.

Abschlussveranstaltung von myOberösterreich


Am 12. September wurden im Offenen Kulturhaus die zahlreichen Ergebnisse des Projekts myOberösterreich präsentiert. Wer glaubt, unsere Kinder & Jugendlichen hätten nur egoistische Ziele, der irrt. Umweltschutz, Friede und weniger Armut rangieren ganz oben auf der Wunschliste. Initiatorin Doris Hummer und der Projektverantwortliche Andreas Kupfer waren jedenfalls begeistert vom Erfolg des Projekts!

myOberösterreich: Wie Kinder Oberösterreich verändern würden


Kinder im Alter von 7 - 16 Jahren konnten beim Projekt myOberösterreich mitmachen. Ziel war es, dass sich die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Heimat auseinandersetzen - so posteten hunderte Kids ihr "Lieblingsplatzerl" und ihre Zukunftsvisionen. Dazu hat es im Rahmen der KinderUni OÖ auch zahlreiche Workshops gegeben, bei denen wir von BildungsTV mit der Kamera dabei waren.

Ihre Meinung