Lehren und Lernen

Wie kann Lernen durch bewegende und bewegungsbegleitende Aktivitäten für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte motivierender und wirkungsvoller gelingen?

  • Durch beteiligende Arbeitsformen und Methoden die Selbsttätigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern und fordern;
  • mit Freiarbeit, Wochenplanarbeit und Projektlernen, Lern- und Arbeitstechniken, Team- und Kooperationskompetenz ausbilden;
  • außerschulische Experten und Lernorte einbeziehen;
  • Bewegungspausen zur Rhythmisierung des Unterrichts und tägliche Bewegungszeiten einplanen (siehe AUVA-Kartei „Mach mit – Bewegung hält fit“), dabei die Serviceleistung des Sportunterrichts hinsichtlich Spiel- und Bewegungsideen nutzen;
  • Lernen durch und mit Bewegung in allen Unterrichtsfächern
  • klassen- / schulstufenübergreifendes Lernen
  • Die schulautonomen Möglichkeiten zur Erweiterung von Unterrichtsstunden im Gegenstand „Bewegung und Sport“ sind anzustreben. 
  •  Zumindest ist die subsidiäre Stundentafelvorgabe (ohne schulautonome Lehrplanbestimmungen) des bm:ukk einzuhalten.
  • Organisations- und Unterrichtsformen ritualisieren, z. B. Sitz- und Stehkreis, Klassendienste, Signale, Ablaufpläne für Tages- und Wochenverläufe für Kinder bewusst (sichtbar) machen;
  • Wechsel der Unterrichtsorte vornehmen;
  • sinnesaktives Lernen zur Steigerung der Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Lernleistung bevorzugen;
  • Lernleistungen anerkennen und vielfältige Formen der Lernzielüberprüfung erproben;
  • Gestik, Mimik und Körpersprache beim Präsentieren von Ergebnissen verstärkt einsetzen;
  • Sitzordnungen flexibel gestalten und häufiger wechseln;
  • Sitzhaltungen verändern, Lernen im Stehen, Gehen oder Liegen zu lassen;
  • durch klassenbezogene Regelungen und Rituale einen verlässlichen Rahmen für störungsarmes Lernen sichern. Mehr Bewegung im Lern- und Lebensraum Schule 

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
04.11.2012
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/bewegte-schule/das-konzept/zahnradmodell/detail/unterrichtsqualitaet.html
Kostenpflichtig
nein