ePilot: Das Cinemagram - der Film im Foto

Seit 2011 hat ein ungewöhnliches Phänomen seinen Namen. Sogenannte Cinemagramme sind eine Hybridform aus Foto und Film. Dabei werden in ein Standbild kleine, sich unendlich wiederholende Bewegungen integriert. Gut gemachte Ergebnisse können überraschen, verblüffen und die Bildaussage verstärken.

Die Fotografin Jamie Beck und der Grafikdesigner Kevin Burg prägten den Namen für diesen Mix aus statischem Foto und der Dynamik des Films: "In 2011 we created a new form of digital photography we named the Cinemagraph."
Erstmals stellten die beiden New Yorker für die „New York Fashion Week“  Cinemagramme her und verwendeten dafür das GIF-Format. GIF, das mit seinen zahllosen, schlechten Animationen im Web damals schon ziemlich verstaubt wirkt, erhält dadurch einen neuen, interessanten Anwendungsbereich.

Durch die große Resonanz auf dieses Medium, finden sich mittlerweile auch eine Reihe von sehenswerten Beispielen im Netz.

Die Palette der Möglichkeiten, selbst und/oder mit SchülerInnen solche Cinemagramme herzustellen, reicht von der Nutzung einfacher Smartphone-Apps (z.B.: Cinemagram) bis zur ambitionierten Photoshop-Arbeit in der Oberstufe.

Interessant für den Kunstunterricht ist hier aber auch das Medium selbst, das in seinem Repetieren des immer Gleichen das Augenmerk auf Details richtet und diese ins Zentrum der Betrachtung rückt.

 

"IWDRM (gallery of living movie stills)" - sehenswerte Cinemagramme aus Filmszenen

"30 Amazing Stanley Kubrick Cinemagraphs" - Quelle dieser Sammlung: IWDRM (siehe obiger Link)

Jamie Beck und Kevin Burg_Website

Anleitungen/Tools

How to Create Cinemagraphs in Adobe Photoshop

Cinemagram - IPhone-App

 

Falls auch Sie Fragen, Anregungen, Tipps zum Computereinsatz im Kunstunterricht haben, wenden Sie sich bitte an mich.
Hartwig Michelitsch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Stichwörter
Animation, Film, Bildbearbeitung, video
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.02.2013
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/bildnerische-erziehung/medien/mediathek/detail/epilot-cinemagramme.html
Kostenpflichtig
nein