ePilot: Gender im Blick

Wikimedia / Manfred Werner

Wie kommen Frauen in den Kunstwerken vor und wie werden Männer dargestellt? Welche Rollen werden durch die Darstellung gezeigt? Dies sind nur zwei jener Fragen, denen im vorliegenden Leitfaden des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur nachgegangen wird.

Infos zum Linktipp

Diese Publikation versucht die omnipräsenten Fragen, was eine „richtige Frau” bzw. einen „richtigen Mann” ausmacht, anhand einiger Beispiele im Kunstkontext kritisch zu hinterfragen. Dabei soll das Interesse an dieser Form der Auseinandersetzung mit Kunst, Geschichte und Gender geweckt und Anregungen zum Weiterlesen und Weiterfragen geliefert werden.

Die Broschüre richtet sich durch die Wahl der Beispiele insbesonders an Lehrerinnen und Lehrer aus Wien bzw. an jene KollegInnen, die im Rahmen der Wien-Aktion die Stadt und ihre Ausstellungshäuser besuchen. Das rund 40-seitige PDF beinhaltet neben grundlegendem zum Thema eine Reihe von Fallbeispielen (etwa zu Tina Blau, Egon Schiele und Gustav Klimt, VALIE EXPORT, Richard Gerstl, Anton Kolig, Isabella d´Este, Pallas Athene und das österr. Parlament u.a.m.).

Links zum Angebot

"Gender im Blick" - Geschlechtergerechte Vermittlung im öffentlichen Raum und in Museen
BMUKK (Hg.) 2009, 44 Seiten (PDF, 7 MB)

"Falls Sie Fragen, Anregungen, Tipps zum Computereinsatz im Kunstunterricht haben, wenden Sie sich bitte an mich."
Ihr ePilot Hartwig Michelitsch.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Stichwörter
gender, frauenkunst, gleichberechtigung
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
10.03.2014
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/bildnerische-erziehung/praktisches-didaktisches/unterrichtsmaterialien-didaktik/detail/gender-im-blick.html
Kostenpflichtig
nein