Themengestaltung

Die Funktionen eines Themas:Nennung und Eingrenzung des Themas
Hinweise zur Textsorte und deren Kriterien
Hinweise zum Adressatenbezug
Notwendige Hinweise auf Aspekte des Verfahrens und der Gliederung
Impulsverstärkung durch notwendige und umfangmäßig entsprechend ...

Die Funktionen eines Themas:

  • Nennung und Eingrenzung des Themas
  •  

     

  • Hinweise zur Textsorte und deren Kriterien
  •  

     

  • Hinweise zum Adressatenbezug
  •  

     

  • Notwendige Hinweise auf Aspekte des Verfahrens und der Gliederung
  •  

     

  • Impulsverstärkung durch notwendige und umfangmäßig entsprechende Hilfestellungen
  •  

     

Anforderungen an ein Thema:

  • Verständlichkeit der Formulierung
  •  

     

  • Klarheit der Begriffe und der Fragestellung
  •  

     

  • Klar formulierter Auftrag
  •  

     

  • Das Thema muss Eigenständigkeit ermöglichen (keine Indoktrinierung durch wertende Formulierungen oder Wortwahl, das Thema muss offen sein für eine Entscheidung der Schüler und Schülerinnen.
  •  

     

  • Jugendgerecht – altersgerecht-niveaugerecht – der Kompetenz der Schüler und Schülerinnen entsprechend
  •  

     

Teile des Themas:

  • Textsorte
  •  

     

  • Feststellen des Mediums (z. B. Artikel für eine Zeitung)
  •  

     

  • Auftrag (Stellen Sie dar...! Analysieren Sie...!)
  •  

     

  • Angabe des zu Beurteilenden, des zu Ermittelnden (welche Bedeutung XY für XY hat, wie die Lösung aussehen für XY könnte...)
  •  

     

  • Verweise auf die Beziehung der einzelnen Aufträge zum Ganzen
  •  

     

  • Hilfestellungen (Einordnung in ein Umfeld - Klärung einzelner Begriffe und Hinweise)
  •  

     

  • Hinweise auf die Situation
  •  

     

  • Hinweise auf das kommunikative Umfeld (an wen, für wen)
  •  

     

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
23.04.2004
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/deutsch/schreiben/detail/themengestaltung.html
Kostenpflichtig
nein