Diplomarbeit: GW-Schulbuchanalyse zum Thema Migration

Sind die Erwartungen an die Schulbuchkapitel der 6. und 7. Klasse AHS-Oberstufe zu den Themen Migration und Integration hinsichtlich der kompetenzorientierung erf├╝llt?

Abstract

Da die Kapitel Migration und Integration in den GW-Schulb├╝chern der Oberstufe noch nicht hinsichtlich der Kompetenzorientierung analysiert wurden, kann man daher auch nicht sagen, welche Anspr├╝che der Kompetenzorientierung in welchem Schulbuch erf├╝llt sind. Diese Fragestellung erscheint aber wichtig, wenn GW-Schulb├╝cher dabei unterst├╝tzen sollen, im Unterricht folgende Kompetenzen bei den Sch├╝lerInnen zu f├Ârdern: Selbstst├Ąndigkeit, vernetztes Denken, kritisches Denken, Reflexionsf├Ąhigkeit, die F├Ąhigkeit zur multiperspektivischen Betrachtung, das Beherrschen fachspezifische F├Ąhigkeiten und Fertigkeiten und das Erkennen von bestimmten Grundmustern (Geographischen Theorien und Modellen). Die Forschungsfrage, die im Rahmen dieser Diplomarbeit beantwortet werden soll, lautet: ÔÇ×Sind die Erwartungen an die Schulbuchkapitel der 6. und 7. Klasse AHS-Oberstufe zu den Themen Migration und Integration hinsichtlich der Kompetenzorientierung erf├╝llt?ÔÇť Die Schulb├╝cher k├Ânnen in zwei Gruppen geteilt werden. Ein Teil erf├╝llt die Kriterien der Kompetenzorientierung gut und der andere Teil nur in sehr geringem Ausma├č. Zwischen diesen beiden Gruppen gibt es einen Sprung von 2,6 auf 3,8 bei der Gesamtbewertung (Bewertungsskala: 1 - Sehr gut, 2 - Gut, 3 - Befriedigend, 4 - Gen├╝gend, 5 - Nicht Gen├╝gend). Das Schulbuch mit der schlechtesten Bewertung aus der ersten Gruppe hat die Bewertung 2,6. Das Schulbuch mit der besten Bewertung aus der zweiten Gruppe ist mit 3,8 bewertet worden. Diese Arbeit soll es Lehrerinnen und Lehrern erm├Âglichen, mit den Schw├Ąchen und St├Ąrken ihres Schulbuches hinsichtlich der Kompetenzorientierung besser und reflektierter zu arbeiten und die Ergebnisse bei der Wahl eines Schulbuches einflie├čen zu lassen.  

Zur Diplomarbeit von Roland Keller