Die Rechtssprechung des Reichskammergerichts (1495-1806)

Am 17. Juli 1806 fand die letzte Audienz des mehr als 300 Jahre zuvor auf dem Reichstag zu Worms (1495) gegründeten Reichskammergerichts (RKG) statt. Nach der am 06. August 1806 erfolgten Niederlegung der römisch-deutschen Kaiserkrone durch Franz II. erging einen Tag später an den letzten amtier ...

ruhr-uni-bochum.de

Am 17. Juli 1806 fand die letzte Audienz des mehr als 300 Jahre zuvor auf dem Reichstag zu Worms (1495) gegründeten Reichskammergerichts (RKG) statt. Nach der am 06. August 1806 erfolgten Niederlegung der römisch-deutschen Kaiserkrone durch Franz II. erging einen Tag später an den letzten amtierenden Kammerrichter Heinrich Graf von Reigersberg der Auftrag, den Mitgliedern des Reichskammergerichts die Auflösung des Reiches sowie ihre Entlassung aus ihren Pflichten mitzuteilen.

 

Da die Akten danach auf alle Bundesstaaten aufgeteilt wurden, war eine systematische Erfassung bis heute praktisch unmöglich...

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
ruhr-uni-bochum.de
Veröffentlicht am
03.02.2005
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/geschichte/thematischegeschichte/rechts-und-wirtschaftsgeschichte/detail/die-rechtssprechung-des-reichskammergerichts-1495-1806.html
Kostenpflichtig
nein