Griechische Schrift

Der Eintrag erklärt die Installation und Verwendung des Makros "MultiKey 5.01" von Stefan Hagel. Mit "Multikey" kann man nach der Installation die Tastaturbelegung auf Griechisch (mit Akzenten, Spiritus etc.) umstellen und nach Herzenslust griechische Texte bearbeiten, produzieren, editieren ...

Griechische Buchstaben schreiben

Vorbemerkung

Das Makro "MultiKey 5.01" für Microsoft Windows 9x/NT/2000/XP/Vista/7 (32bit apps) wurde von Dr. Stefan Hagel von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften programmiert und bietet die entsprechenden Funktionen, um griechische Buchstaben (neben weiteren nicht lateinischen Zeichensätzen) mit allen diakritischen Zeichen in Word schreiben zu können. Es lässt sich leicht bedienen und ist gut dokumentiert.

Notwendige Schritte

Folgende Schritte sind notwendig, um das Makro "Multikey" in Word verwenden zu können:

  1. Download
    Das Makro "MultiKey 5.01" fürkönnen Sie von folgender Seite downloaden: http://www.oeaw.ac.at/kal/multikey/
  2. Installation
    Das Makro installiert neben dem eigentlichen Programm auch die Unicode-Schrift "Aisa Unicode" in den Windows Fonts-Ordner.
  3. Installation in MS Word abschließen
    Nach der Installation sind in Word ab der Version 2007 noch einige Einstellungen zu tätigen, um die reibungslose Verwendung zu gewährleisten. Die korrekte Vorgangsweise ist im folgenden Dokument der Österreichischen Akademie der Wissenschaften beschrieben: "Richtlinien für die Erstellung von Publikationen Ab Word 2007"
  4. Das Makro verwendet standardmäßig die Schrift Aisa-Unicode. Nach der Installation der Schrift kann man html-Texte und Word-Dokumente problemlos anzeigen, lesen und bearbeiten. Wenn Sie weitere Unicode-Schriften auf Ihrem Computer installiert haben, können sie die Texte auch ohne Probleme neu formatieren. Meine Empfehlung in puncto Lesbarkeit und Ästhetik ist allerdings der Unicode-Zeichensatz "Palatino Linotype", der auf Windows-Rechnern vorinstalliert ist. Wenn man diesen Font als Standard verwenden will, muss man folgendermaßen vorgehen:
  5. Palatino Linotype als Standardfont für Griechisch
    Suchen Sie die Datei "multikey.ini" - diese finden Sie im Verzeichnis Laufwerksbuchstabe:\Betriebssystem (also z. B.: c:\windows) - kopieren Sie diese in Ihre "Eigenen Dateien". Öffnen Sie die Datei mit einem Editor und ersetzen Sie den Eintrag Greek=Aisa Unicode durch Greek=Palatino Linotype. Schließen Sie die Datei und kopieren Sie sie an ihren ursprünglichen Ort. Die alte Datei ersetzen Sie. Diese Prozedur ist notwendig, das Windows ab der Version XP ein direktes Bearbeiten der Datei im Betriebssystemverzeichnis nicht erlaubt. Außerdem müssen Sie am Rechner Administratorenrechte besitzen.

Viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit!

                                           

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
21.11.2012
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/griechisch/detail/griechische-schrift.html
Kostenpflichtig
nein