2003-02 Mythos als Sprache der Seele: Pyramus und Thisbe

Im vierten Buch der Metamorphosen Ovids erzählt eine der Töchter des Minyas beim Spinnen die Geschichte von Pyramus und Thisbe: Die beiden waren Kinder aus verfeindeten Familien Sie liebten einander innig, aber die Familien wollten von einer Verbindung nichts wissen. Nun grenzten die Häuser, in ...

eduhi.at

Im vierten Buch der Metamorphosen Ovids erzählt eine der Töchter des Minyas beim Spinnen die Geschichte von Pyramus und Thisbe: Die beiden waren Kinder aus verfeindeten Familien Sie liebten einander innig, aber die Familien wollten von einer Verbindung nichts wissen. Nun grenzten die Häuser, in denen sie wohnten, aneinander. Die Mauer, welche die beiden Häuser trennte, bzw. verband, hatte eine feine Ritze, durch die hindurch die beiden Liebenden sich flüsternd austauschen konnten. In ihrer Sehnsucht vereinbarten sie, sich nachts bei jenem Baum draußen außerhalb der Stadt zu treffen. Thisbe war zuerst dort – doch da tauchte eine Löwin auf, die gerade eine Beute geschlagen und gefressen hatte...

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
30.09.2003
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/latein/europa-nostra/detail/2003-02-mythos-als-sprache-der-seele-pyramus-und-thisbe.html
Kostenpflichtig
nein