2009-07 Kulturwortschatz Europa: Laïzismus

Wie dann und wann ein „Kopftuchstreit“ in der Nachbarschaft, „so hat vor kurzem das Urteil eines höchsten Gerichts im fernen Ankara den „Laizismus“ zu einem brandaktuellen Hieb- und Stichwort gemacht.

eduhi.at

Wie dann und wann ein „Kopftuchstreit“ in der Nachbarschaft, „so hat vor kurzem das Urteil eines höchsten Gerichts im fernen Ankara den „Laizismus“ zu einem brandaktuellen Hieb- und Stichwort gemacht. Gehen wir am Leitseil dieses Wortes die Jahrhunderte hinauf, so führt uns der französische laïcisme über das Adjektiv laïc zu einem kirchenlateinischen laicus, zu einem kirchengriechischen laikós und schließlich zu dem schon homerischen Substantiv laós, „Volk“. Und gehen wir von jenem kirchenlateinischen laïcus die Jahrhunderte wieder herunter, so führt uns das Leitseil über ein althochdeutsches laigo und ein mittelhochdeutsches leige oder leie wieder zurück zu unserem geläufigen „Laien“.

Weitere faszinierende Wortgeschichten finden Sie in folgenden Büchern:

Bartels, Klaus, Wie die Murmeltiere murmeln lernten. 77 Wortgeschichten, Philipp von Zabern, Mainz 2001
Bartels, Klaus, Trüffelschweine im Kartoffelacker. 77 Wortgeschichten, Philipp von Zabern, Mainz 2003
Bartels, Klaus, Wie Berenike auf die Vernissage kam. 77 Wortgeschichten, 3., durchgesehene Auflage, Philipp von Zabern, Mainz 2004
Bartels, Klaus, Die Sau im Porzellanladen. 77 neue Wortgeschichten, Mainz 2008.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Stichwörter
Bartels
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
07.08.2009
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/latein/europa-nostra/detail/2009-07-kulturwortschatz-europa-laizismus.html
Kostenpflichtig
nein