Antikes Griechenland und römisches Imperium - Modelle für ein vereintes Europa von morgen?

Der Saarbrücker Historiker Klaus Martin Girardet beschäftigt sich mit der Frage, ob die Europäische Gemeinschaft von der Antike lernen kann. Der Artikel enthält (leider) nur die Ausführungen zu den Grundlagen des föderalen Gedankens in Griechenland (und nicht auch die Ausführungen zum supranatio ...

eduhi.at

Der Saarbrücker Historiker Klaus Martin Girardet beschäftigt sich mit der Frage, ob die Europäische Gemeinschaft von der Antike lernen kann. Der Artikel enthält (leider) nur die Ausführungen zu den Grundlagen des föderalen Gedankens in Griechenland (und nicht auch die Ausführungen zum supranationalen Einheitsstaat des Imperium Romanum) sowie die Schlussfolgerungen, die Girardet aus dem Vergleich mit der Antike für das moderne Europa zog.

Der Zusatzlink bietet die zweite Seite des Aufsatzes.

Quelle: zur debatte 6/2002

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
05.02.2003
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/latein/europa-nostra/detail/antikes-griechenland-und-roemisches-imperium-modelle-fuer-ein-vereintes-europa-von-morgen.html
Kostenpflichtig
nein