2011-11 Kulturwortschatz Europa: Kredit

Kredite gibt es zweierlei: Da ist zunächst der in Franken oder Euro bezifferte Kredit, den man bei einem Kreditinstitut bekommt oder auch nicht bekommt, und den gibt’s auch im Plural: Ein Tausend-Franken-Taschenschirm oder ein Hundert-Milliarden-Euro-Rettungsschirm dieser Art kommt selten allein ...

eduhi.at

Kredite gibt es zweierlei: Da ist zunächst der in Franken oder Euro bezifferte Kredit, den man bei einem Kreditinstitut bekommt oder auch nicht bekommt, und den gibt’s auch im Plural: Ein Tausend-Franken-Taschenschirm oder ein Hundert-Milliarden-Euro-Rettungsschirm dieser Art kommt selten allein. Und dann ist da der andere Kredit, den ein Einzelner am Bankschalter oder ein ganzer Staat „an den Märkten“ einfach hat oder auch nicht hat, den man leicht verspielt und schwer zurückgewinnt, und den gibt’s in der Sprache wie im Leben nur im Singular...

 

Weitere faszinierende Wortgeschichten finden Sie in folgenden Büchern:

Bartels, Klaus, Wie die Murmeltiere murmeln lernten. 77 Wortgeschichten, Philipp von Zabern, Mainz 2001

Bartels, Klaus, Trüffelschweine im Kartoffelacker. 77 Wortgeschichten, Philipp von Zabern, Mainz 2003

Bartels, Klaus, Wie Berenike auf die Vernissage kam. 77 Wortgeschichten, 3., durchgesehene Auflage, Philipp von Zabern, Mainz 2004

Bartels, Klaus, Die Sau im Porzellanladen. 77 neue Wortgeschichten, Mainz 2008.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
01.11.2011
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/latein/europa-nostra/kulturwortschatz-europa/detail/2011-11-kulturwortschatz-europa-kredit.html
Kostenpflichtig
nein