2012-01 Kulturwortschatz Europa: Zitat

„Ein Zitat (lateinisch citatum, „das Angeführte/Aufgerufene“) ist eine wörtlich übernommene Stelle aus einem Text oder ein Hinweis auf eine bestimmte Textstelle. Ein Zitat ist ein expliziter Hinweis auf einen anderen Autor“, wie zum Beispiel ebendieses aus der vielzitierten „Wikipedia“ hier ange ...

eduhi.at

„Ein Zitat (lateinisch citatum, „das Angeführte/Aufgerufene“) ist eine wörtlich übernommene Stelle aus einem Text oder ein Hinweis auf eine bestimmte Textstelle. Ein Zitat ist ein expliziter Hinweis auf einen anderen Autor“, wie zum Beispiel ebendieses aus der vielzitierten „Wikipedia“ hier angeführte. Aber eigentlich ist ein „Zitat“ weder eine fremde Textstelle noch ein Hinweis auf eine solche, sondern eine Vorladung, und wer in einem lateinischen Lexikon unter citatus nachschlägt, fühlt sich eher in ein wildes Schlachtgetümmel oder ein antikes Wagenrennen als unter zitierende Literaten oder Wissenschaftler versetzt.

Weitere faszinierende Wortgeschichten finden Sie in folgenden Büchern:

Bartels, Klaus, Wie die Murmeltiere murmeln lernten. 77 Wortgeschichten, Philipp von Zabern, Mainz 2001

Bartels, Klaus, Trüffelschweine im Kartoffelacker. 77 Wortgeschichten, Philipp von Zabern, Mainz 2003

Bartels, Klaus, Wie Berenike auf die Vernissage kam. 77 Wortgeschichten, 3., durchgesehene Auflage, Philipp von Zabern, Mainz 2004

Bartels, Klaus, Die Sau im Porzellanladen. 77 neue Wortgeschichten, Mainz 2008.

Extra-Tipp, erschienen im September 2011: "Jahrtausendworte - in die Gegenwart gesprochen", ausgewählt, übersetzt und vorgestellt von Klaus Bartels, Verlag Philipp von Zabern, Mainz.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
10.01.2012
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/latein/europa-nostra/kulturwortschatz-europa/detail/2012-01-kulturwortschatz-europa-zitat.html
Kostenpflichtig
nein