Abgemacht?!

Verantwortungsvolle Mediennutzung und bewusster Medienkonsum brauchen klare Regeln. Anregungen dazu in dieser Ausgabe der digitalen Flaschenpost für LehrerInnen.

„Nur noch ein bisschen…“ bitten viele Kinder, wenn ihre Eltern wollen, dass sie den Fernseher ausschalten, den Computer herunterfahren oder das Handy endlich einmal weglegen. Oftmals folgt dann eine Grundsatzdiskussion zur Frage, wie und wie lange die Geräte von den Kindern genutzt werden dürfen. ...und immer wieder landen diese Fragen dann auch bei Lehrerinnen und Lehrern.

An dieser Stelle folgender Tipp (Aufgabe 1 der aktuellen Flaschenpost):

Die Medienkompetenzinitiativen klicksafe und Internet-ABC haben ein Online-Tool zur Erstellung eines Mediennutzungsvertrags entwickelt. Hiermit können Eltern mit ihren Kindern ganz individuell festlegen, welche Medien und Inhalte wie und wie lange von den Kindern genutzt werden dürfen. Anpassbare Regelvorlagen für die Altersgruppen bis zwölf und über zwölf Jahren stehen bereit.
(Quelle und weiterführende Info auf www.klicksafe.de)

 

Digitale Flaschenpost:

digi.komp4 - Digitale Kompetenzen

An folgenden digitalen Kompetenzen kann mit Hilfe des Beispieles gearbeitet werden:

1.1 Bedeutung von IT in der Lebenswelt der Kinder

  • Ich denke über meine Nutzung digitaler Medien nach und kann darüber mit meinen Eltern und Lehrpersonen sprechen

Weiterführendes Beispiel aus digi.komp4: Mein Medientagebuch

Weiterführende Info & Materialien:

  • Medien ohne Ende - wann ist viel zu viel?
    Ein informativer Artikel mit zahlreichen Linktipps auf www.schau-hin.info

Ein Service von Education Group 
in Kooperation mit LSR OÖ & Land OÖ sowie saferinternet.at & mompitz.de.