Projektbeschreibung "PowerGirls"

Die Berufswahl wird nicht nur vom Wissen ├╝ber Ausbildung und Beruf, sondern sehr wesentlich von der Einstellung zu Technik und Naturwissenschaften gepr├Ągt. Zielsetzung dieses Projektes ist daher, die emotionale Komponente der Entscheidung f├╝r einen technischen Beruf bei M├Ądchen zu verst├Ąrken.

 

ALTER

Die ÔÇ×PowerGirlsÔÇť sind zwischen 11 und 12 Jahre alt. Das hei├čt sie sind in der Vorpubert├Ąt. Die Rollen in den naturwissenschaftlichen F├Ąchern (der Unterricht in Physik/Chemie beginnt gerade) sind noch nicht zementiert, die Berufsw├╝nsche sind bestenfalls in der Entstehungsphase.

 

WORKSHOPS

W├Ąhrend des Schuljahres nehmen die M├Ądchen an 6 Workshoptagen teil. Diese finden im Zentralraum O├ľ, aber auch regional (in der n├Ąheren Umgebung der Schule) statt. Die M├Ądchen werden von Betreuerinnen begleitet. 

 

ARBEIT IN DER PEERGROUP

Dieses Projekt setzt in der Peergroup an der Schule an. 10 technisch interessierte M├Ądchen einer Schule werden "PowerGirls". Im Laufe des Schuljahres arbeiten sie mit M├Ądchen aus anderen Schulen zusammen, besuchen gemeinsam Workshops und lernen die vielf├Ąltige Welt der Technik kennen. Gemeinsam st├Ąrken sie beispielsweise im Klettergarten ihre Selbst- aber auch ihre Sozialkompeten. Als sichtbares Zeichen gibt es f├╝r jedes "PowerGirl" ein T-Shirt.

 

UNVERBINDLICHE ├ťBUNG

Gleichzeitig startet in den Projektschulen die unverbindliche ├ťbung ÔÇ×M├Ądchenf├Ârderung im TechnikbereichÔÇť im Ausma├č von einer halben Wochenstunde. Daran nehmen die Powergirls und weitere interessierte M├Ądchen der Schule teil. Der Unterricht soll die Gelegenheit bieten, praktische Technikerfahrungen zu sammeln. Diese beeinflussen die Einstellungen gegen├╝ber Technik und Naturwissenschaften aber nur dann positiv und dauerhaft, wenn sie auch auf die speziellen Lernbed├╝rfnisse und Voraussetzungen der M├Ądchen zugeschnitten sind und nicht wie ├╝blich eher an der Lebenswelt der Jungen orientiert sind.

 

LEHRERINNEN UND LEHRER

Die Lehrerinnen und Lehrer, die f├╝r das Projekt ÔÇ×PowerGirlsÔÇť an der Schule verantwortlich sind und die unverbindliche ├ťbung durchf├╝hren, erhalten 2-3 Schulungen im Schuljahr, um sie auf ihre Aufgabe, den M├Ądchen die n├Âtigen Kompetenzen f├╝r den praktischen Unterricht in der unverbindlichen ├ťbung, das notwendige Wissen um die Chancen in technischen Ausbildungen und Berufen und den wichtigen Mut f├╝r ihre Entscheidung mitzugeben, vorzubereiten.

 

ELTERN

Die wichtigsten Meinungsbildner sind allerdings die Eltern, einerseits durch die Rollen, die sie vorleben, andererseits durch die pr├Ągenden Ratschl├Ąge, die sie den M├Ądchen auf ihren Weg mitgeben, nicht zuletzt aber auch durch ihre direkten Entscheidungen. Im Rahmen des Projektes werden daher auch Elterninformationsabende angeboten, die die Schulen in Anspruch nehmen k├Ânnen.

 

 

Anmeldung zum Projekt

Die Anmeldung f├╝r das Schuljahr 2018/19 ist nicht mehr m├Âglich.