Young Science – Einblicke in die Welt der Forschung

(cc) Pixabay/geralt
(cc) Pixabay/geralt

Im Rahmen der Initiative „Young Science-Botschafter/innen“ statten Forscherinnen und Forscher Schulklassen aller Schulstufen in ganz Österreich einen Besuch ab und beantworten Fragen zu ihrem Arbeitsalltag.

Bringen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Wissenschaft und Forschung näher. Laden Sie eine Forscherin oder einen Forscher zu Ihnen ein und ermöglichen Sie Ihrer Klasse ein persönliches Treffen mit einer Expertin oder einem Experten, die über ihre Arbeit in der Forschung berichten und Fragen der Kinder und Jugendlichen beantworten.
Es gibt eine Übersicht mit allen teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, welche nach Bundesländern geordnet sind. Zusätzlich gibt es Informationen zu den jeweiligen Forschungsgebieten, wissenschaftlichen Werdegängen und aktuellen Forschungsprojekten der Forscherinnen und Forscher. Die Wissenschaftsbereiche sind sehr vielfältig und reichen von Mineralogie über Energiemanagement bis hin zur Philosophie und mehr.

Und so funktioniert´s…

Das Konzept dieser Initiative ist unkompliziert gestaltet. Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler, die Interesse haben eine Schule zu besuchen, melden sich bei Young Science. Danach wird Kontakt vom Projektbüro zu ihnen aufgenommen und abgeklärt, in welchen Bundesländern und wie oft im Jahr Besuche stattfinden können.
Lehrpersonen informieren sich auf www.youngscience.at über die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und deren Forschungsbereiche. Nun können Sie entscheiden, welches Wissenschaftsgebiet am besten mit Ihren Unterrichtsschwerpunkten verbunden werden kann.
Senden Sie eine unverbindliche Interessensbekundung oder direkt eine E-Mail an youngscience@oead.at. Die Kontakte werden übermittelt, wenn die Forscherin oder der Forscher noch Kapazitäten hat. Sie können dann direkt einen Termin vereinbaren.

Vorbereitung und Teilnahme

Bereiten Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern Fragen vor. Der Fragenkatalog muss mindestens zwei Wochen vor dem Besuch an die Wissenschaftlerin oder den Wissenschaftler übermittelt werden.
Die Teilnahme für österreichische Schulen ist kostenlos. Lediglich können Anfahrtskosten anfallen, die übernommen werden müssen.
Nähere Informationen finden Sie HIER.

Ihre Meinung